3G-Regeln werden bei Aktionstag in Bussen und Bahnen kontrolliert

Lübeck - Mit einem landesweiten Aktionstag wollen Schleswig-Holsteins Bahn- und Busunternehmen am Mittwoch überprüfen, ob die 3G-Regeln im Nahverkehr eingehalten werden.

Seit 24. November gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln 3G - Fahrgäste müssen also vollständig geimpft, von einer Corona-Infektion genesen oder negativ auf das Virus getestet sein. (Symbolbild)
Seit 24. November gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln 3G - Fahrgäste müssen also vollständig geimpft, von einer Corona-Infektion genesen oder negativ auf das Virus getestet sein. (Symbolbild)  © Philipp Schulze/dpa

An den Überprüfungen beteiligen sich nach Angaben des Stadtverkehrs Lübeck neben Kontrollteams der jeweiligen Verkehrsunternehmen auch Mitarbeiter der kommunalen Ordnungsdienste und der Polizei.

Seit 24. November gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln 3G - Fahrgäste müssen also vollständig geimpft, von einer Corona-Infektion genesen oder negativ auf das Virus getestet sein.

An dem vom Nahverkehrsverbund Nah.SH initiierten Aktionstag sollen Kontrollteams überprüfen, ob die Fahrgäste entsprechende Nachweise dabei haben.

Titelfoto: Philipp Schulze/dpa

Mehr zum Thema Schleswig-Holstein: