"Black Friday" und Co.: Diese Artikel sind "der Renner"!

Kiel – Viele Geschäfte setzen zum Jahresende auch auf Rabattaktionen. Der Handel rechnet auch im Norden mit einem deutlichen Umsatzplus zu "Black Friday" und "Cyber Monday". In Kiel war die Fußgängerzone gut besucht.

Menschenmassen schieben sich durch die Kieler Innenstadt.
Menschenmassen schieben sich durch die Kieler Innenstadt.  © Axel Heimken/dpa

"Renner waren Elektronikgeräte und Spielwaren", wie eine Sprecherin des Handelsverbandes Nord am Samstag der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Bundesweit rechne der Handel zu "Black Friday" und "Cyber Monday" mit einem Umsatz von 5,7 Milliarden Euro, das entspräche einem Plus von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Kieler Fußgängerzone war am Samstag gut besucht. Viele Geschäfte hatten nach Angaben eines dpa-Fotoreporters Plakate zu "Black Friday"- Aktionen in ihren Schaufenstern.

Land erbt Gold, eine Million Euro und ein kaputtes Boot
Schleswig-Holstein Land erbt Gold, eine Million Euro und ein kaputtes Boot

Der erwartete vergleichsweise hohe Umsatzanstieg bei Einzelhändlern auch in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sei zum Teil auf das Zusammenfallen der Rabattaktionen mit dem ersten Adventswochenende zurückzuführen, sagte die Sprecherin.

Durch die gestiegenen Preise und Kosten gingen viele Kundinnen und Kunden erst recht auf Schnäppchenjagd und wollten die Angebote der Rabattaktionen nutzen.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Schleswig-Holstein: