Frostbeule legt Feuer in eigener Wohnung, um sich daran aufzuwärmen

Husum - Am Dienstagabend hat ein 28-jähriger Mann in Husum ein Feuer in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus entfacht und so einen großen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Eine Feuerwehrfrau steht vor einem Feuerwehrauto. (Symbolbild)
Eine Feuerwehrfrau steht vor einem Feuerwehrauto. (Symbolbild)  © dpa/Carsten Rehder

Nach ersten Erkenntnissen wollte sich der 28-Jährige mit dem offenen Feuer aufwärmen, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Eine gute Idee war das offensichtlich nicht.

Die Bewohner mussten aus dem Haus evakuiert werden. Mehrere Personen, darunter auch ein Kleinkind, wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, so die Polizei.

Auch der 28-Jährige selbst wird zurzeit dort behandelt.

Der Sachschaden beläuft sich auf einen dreistelligen Betrag.

Die Kriminalpolizei Husum hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: dpa/Carsten Rehder

Mehr zum Thema Schleswig-Holstein:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0