Masken-Verweigerin schlägt Verkäuferin ins Gesicht: Polizei sucht Zeugen

Travemünde - Am Dienstagnachmittag kam es zu einem Streit zwischen einer Verkäuferin und einer Masken-Verweigerin in einem Drogeriemarkt in Travemünde.

Plötzlich schlug die Kundin unvermittelt zu. (Symbolbild)
Plötzlich schlug die Kundin unvermittelt zu. (Symbolbild)  © dpa/Sebastian Gollnow

Gegen 16 Uhr betrat die Kundin mit einer Stoffmaske den Drogeriemarkt an der Vorderreihe, so die Polizei über den Vorfall.

Als das Personal sie darauf ansprach und bat, den Vorschriften entsprechend eine medizinische Maske aufzusetzen, ihr wurde sogar kostenlos eine angeboten, rastete die Kundin aus, nahm mehrfach ihre "Alltagsmaske" ab und beschimpfte die Angestellten.

Damit aber noch nicht genug. Plötzlich holte sie aus und schlug einer Mitarbeiterin (33) mit der Faust ins Gesicht. Sie erlitt "schmerzhafte Verletzungen", heißt es.

Nach dieser Attacke verließ die Kundin das Geschäft.

Wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Hausfriedensbruches sucht die Polizei in Travemünde jetzt mit einer Personenbeschreibung nach der Angreiferin. Sie ist den Angaben nach:

  • etwa 40-45 Jahre alt
  • trägt aschblonde Haare zum Pferdeschwanz gebunden
  • sprach akzentfrei Deutsch
  • bekleidet mit einer beige-grünen Jacke und blauen Jeans

Könnt Ihr Angaben zu der Gesuchten oder zum Tatgeschehen machen? Dann meldet Euch bei der Polizei in Travemünde unter 04502/863430 oder per Mail Travemuende.PSt@polizei.landsh.de.

Titelfoto: dpa/Sebastian Gollnow

Mehr zum Thema Schleswig-Holstein:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0