Ostsee-Urlauber aufgepasst! DLRG warnt vor gefährlicher Strömung

Scharbeutz - Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) warnt vor Gefahren beim Baden in der Lübecker Bucht.

Eine Mitarbeiterin der DLRG Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft beobachtet einen mit Badegästen und Strandkörben gefüllten Strandabschnitt in Scahrbeutz.
Eine Mitarbeiterin der DLRG Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft beobachtet einen mit Badegästen und Strandkörben gefüllten Strandabschnitt in Scahrbeutz.  © Gregor Fischer/dpa

"Im Moment ist auf Gelb geflaggt", sagte ein Sprecher der DLRG Schleswig-Holstein am Freitagmittag. 

"Baden kann gefährlich sein." 

Das betreffe vor allem ungeübte Schwimmer. 

Am sonnigen Donnerstag und Freitagvormittag zeigte eine rote Flagge den Angaben zufolge ein Badeverbot an. 

Aufgrund der Windverhältnisse sei eine sehr gefährliche Strömung entstanden - gerade im Bereich Scharbeutz Richtung Timmendorf in Schleswig-Holstein

Diese Strömung hätte auch Erwachsene von den Beinen reißen können. 

Man müsse nun abwarten, wie sich die Verhältnisse am Wochenende entwickelten, sagte der Sprecher weiter.

Auch wegen der Corona-Pandemie befürchteten Rettungsschwimmer der DLRG zuletzt mehr Badeunfälle.

Titelfoto: Gregor Fischer/dpa

Mehr zum Thema Schleswig-Holstein:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0