Neues Besucher-Highlight? Süße Tier-Babys im Wildpark Eekholt geboren

Großenaspe - Die Baummarder im Wildpark Eekholt in Großenaspe (Schleswig-Holstein) haben Nachwuchs bekommen.

Ein junger Baummarder blickt im Wildpark Eekholt aus seiner Behausung.
Ein junger Baummarder blickt im Wildpark Eekholt aus seiner Behausung.  © Carsten Rehder/dpa

Inzwischen wagen sich die drei Jungtiere auch schon immer häufiger aus ihrer Wurfhöhle heraus. Mit etwas Glück können die Besucher also bald einen Blick auf die niedlichen Tierbabys werfen.

Die Baummardermutter Finja hat ihre Jungen bereits am 22. März, geschützt in ihrer Schlafhöhle, zur Welt gebracht. 

Am 7. Mai stellten die Tierpfleger bei einer Kontrolle fest, dass es drei gesunde und fitte Jungtiere geworden sind: zwei Weibchen und ein Männchen.

Damit die Aufzucht gut gelingt, sei es wichtig gewesen, gerade in den ersten Wochen Störungen zu vermeiden. 

Deshalb gingen die Pfleger zwar ins Baummardergehege, hielten sich aber von der Höhle fern, um die Mutter nicht zu beunruhigen.

Baummarder sind - anders als ihre nahen Verwandten, die Steinmarder - Einzelgänger. Die scheuen Waldbewohner meiden den Menschen eher. 

Sie ruhen am Tag und jagen bevorzugt in der Dämmerung oder nachts.

Baummarder gehören zu den scheuen Waldbewohnern.
Baummarder gehören zu den scheuen Waldbewohnern.  © Carsten Rehder/dpa

Sie klettern geschickt auf Bäume und können sogar Eichhörnchen reißen.

Außerdem stehen andere Kleinsäuger, Vögel und Insekten, aber auch Obst, Beeren und Nüsse auf ihrem Speiseplan.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Schleswig-Holstein:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0