Bis zu 120.000 Tiefkühlpizzen am Tag: Dieser Gigant produziert jetzt in Thüringen

Artern - Mit Investitionen von rund 40 Millionen Euro ist im nordthüringischen Artern (Kyffhäuserkreis) ein Werk für Tiefkühlpizzen entstanden.

Mit der Eröffnung des Standortes entstehen neue Arbeitsplätze in Kyffhäuserkreis.
Mit der Eröffnung des Standortes entstehen neue Arbeitsplätze in Kyffhäuserkreis.  © Martin Schutt/dpa

Der Hersteller Gustavo Gusto hatte dafür eine ehemalige Fabrik des Großbäckers Aryzta übernommen und umgestaltet. Es ist neben dem Stammsitz im bayerischen Geretsried nun der zweite Produktionsstandort von Gustavo Gusto, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

"Mit diesem neuen Werk werden wir unsere Expansion in Deutschland und in Europa deutlich vorantreiben", erklärte Firmengründer und Geschäftsführer Christoph Schramm. In Geretsried werden den Angaben zufolge derzeit bis zu 120.000 Tiefkühlpizzen am Tag gefertigt. Zahlen zur Produktion in Artern wollte das Unternehmen nicht nennen.

Die Fertigung werde schrittweise gesteigert, heißt es. Zunächst sollen in Artern knapp 50 Mitarbeiter produzieren. Geplant seien künftig 120 neue Arbeitsplätze. Das Land unterstützte die Ansiedlung mit Fördergeldern in Höhe von rund sieben Millionen Euro.

Polizisten sind Angriffsziele bei Demos in Thüringen
Thüringen Polizisten sind Angriffsziele bei Demos in Thüringen

Der Hersteller für Premium-Tiefkühlpizzen ist seit rund sechs Jahren am Markt und beschäftigt derzeit nach eigenen Angaben mehr als 430 Mitarbeiter. Neben Deutschland liefert das Unternehmen auch nach Österreich, in die Schweiz und in die Niederlande.

Der Umsatz belief sich im vergangenen Jahr den Angaben zufolge auf 73 Millionen Euro nach rund 50 Millionen Euro 2020.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa

Mehr zum Thema Thüringen: