Motorrad brennt komplett aus: Kawasaki-Fahrer von Falschfahrer abgedrängt

Gera - In Gera ist am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer durch ein entgegenkommendes Auto verletzt worden.

Die Polizei sucht den Fahrer des weißen Autos. (Symbolfoto)
Die Polizei sucht den Fahrer des weißen Autos. (Symbolfoto)  © 123RF/chris77ho

Laut Polizeiangaben ereignete sich der Vorfall gegen 14.40 Uhr auf dem Geraer Stadtring Süd-Ost. Den Angaben nach kam das weiße Auto dem Kawasaki-Fahrer aus dessen Fahrspur entgegen.

Der 49-Jährige musste - um einen Zusammenstoß zu verhindern - eine Gefahrenbremsung einleiten, woraufhin er stürzte.

Seine Kawasaki fing im Anschluss Feuer und brannte vollkommen aus. Für den 49-Jährigen endete der Unfall mit leichten Verletzungen.

Junge Frau schneidet sich an Bahnhof beide Unterschenkel auf und droht Reisende abzustechen
Thüringen Junge Frau schneidet sich an Bahnhof beide Unterschenkel auf und droht Reisende abzustechen

Das weiße Auto fuhr einfach weiter. Aus diesem Grund sucht die Polizei Zeugen und ermittelt wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung.

Laut den Beamten soll das Fahrzeug in Richtung "Kreuzung Straße des Bergmanns" gefahren sein.

Die Polizei beziffert den entstandenen Schaden auf rund 2500 Euro.

Titelfoto: 123RF/chris77ho

Mehr zum Thema Thüringen: