Rund 76 Millionen Euro: Thüringen unterstützt zwei Bau-Projekte in Jena mit Mega-Betrag

Jena - Das Land Thüringen fördert mit rund 76 Millionen Euro den Bau von Sozialwohnungen in Jena.

Rund 76 Millionen Euro werden auf die "Erlenhöfe" sowie den Um- und Ausbau zweier Plattenbau-Gebäuderiegel aufgeteilt. (Symbolbild)
Rund 76 Millionen Euro werden auf die "Erlenhöfe" sowie den Um- und Ausbau zweier Plattenbau-Gebäuderiegel aufgeteilt. (Symbolbild)  © 123rf/unkas

Zwei entsprechende Zuwendungsbescheide seien übergeben worden, teilte das Thüringer Infrastrukturministerium am Dienstag mit. "Jena war im letzten Bewilligungsjahr der absolute Schwerpunkt unserer sozialen Wohnraumförderung", erklärte Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij. Die Mietpreise in Jena gehören zu den höchsten in ganz Thüringen.

Das Fördergeld fließt in zwei Wohnbauprojekte. Mit den "Erlenhöfen" der Wohnungsgenossenschaft "Carl Zeiss e.G." soll ein neues Wohnquartier mit acht Gebäuden und insgesamt mehr als 140 Wohnungen im Stadtteil Wenigenjena entstehen. Rund 38,6 Millionen Euro erhält dieses Projekt.

37,4 Millionen Euro gehen an das Wohnungsbauvorhaben "Salvador-Allende-Platz" der jenawohnen GmbH. Damit sollen zwei elfgeschossige Plattenbau-Gebäuderiegel um- und ausgebaut werden.

Geplant sind 292 Wohnungen, von denen 54 barrierefrei sein sollen.

Titelfoto: 123rf/unkas

Mehr zum Thema Thüringen: