Unwetter bedroht Kindergarten: Feuerwehr gibt alles und steigt tief ins Wasser

Wurzbach - Auch am heutigen Samstag sind starke Unwetter und Regenfälle über Thüringen eingeprasselt.

In Wurzbach musste die Feuerwehr ins Wasser steigen und einen verstopften Kanal freilegen.
In Wurzbach musste die Feuerwehr ins Wasser steigen und einen verstopften Kanal freilegen.  © NEWS5 / Fricke

In Wurzbach im Saale-Orla-Kreise beispielsweise regnete es derart stark, dass die Feuerwehr zu mehreren Einsätzen ausrücken musste.

"Wir hatten ein extremes Gewitter mit Blitzeinschlägen und Starkregen", sagte Steve Weinhold, stellvertretender Wehrleiter der Feuerwehr Wurzbach.

Wie Weinhold weiter erklärte, kam es durch das Unwetter zu mehreren Überschwemmungen von Kellern und Überflutungen im Stadtgebiet.

Anfall von Müdigkeit: Rentner schläft während der Fahrt ein und knallt in Toyota
Thüringen Unfall Anfall von Müdigkeit: Rentner schläft während der Fahrt ein und knallt in Toyota

Darüber hinaus machte den Einsatzkräften ein verstopfter Kanal in der Nähe eines Kindergartens zu schaffen. Den Angaben zufolge konnte das Wasser dort nicht mehr abfließen.

"Schlamm und Geröll drohten auf die Straße und in den Kindergartenbereich zu laufen", berichtete Weinhold.

Um das Problem zu lösen, legte die Feuerwehr den Kanal wieder frei. Die Kameraden mussten dafür selbst sehr tief ins Wasser gehen.

Titelfoto: NEWS5 / Fricke

Mehr zum Thema Thüringen Wetter: