Autofahrer kommt auf zugeschneiter Straße ins Rutschen und knallt in den Gegenverkehr

Oberhof - Im Landkreis Schmalkalden-Meiningen hat sich am späten Mittwochabend auf schneebedeckter Straße ein schwerer Unfall ereignet.

Die Fahrbahn war durch starken Schneefall komplett eingeschneit.
Die Fahrbahn war durch starken Schneefall komplett eingeschneit.  © NEWS5 / Ittig

Laut Polizeiangaben ereignete sich das Unglück gegen 22.45 Uhr auf der Landstraße 3247 zwischen Oberhof und Zella-Mehlis.

Ein Renault-Fahrer verlor auf Höhe der Einmündung zum Oberhofer Bahnhof die Kontrolle und kam ins Rutschen. Auslöser dafür war der Schnee und die damit verbundene Glätte auf der Straße.

Der 35-Jährige prallte dann mit seinem Fahrzeug frontal in einen entgegenkommenden Hyundai.

Anfall von Müdigkeit: Rentner schläft während der Fahrt ein und knallt in Toyota
Thüringen Unfall Anfall von Müdigkeit: Rentner schläft während der Fahrt ein und knallt in Toyota

Durch den Crash wurde der Renault-Fahrer sowie die Beifahrerin im Hyundai verletzt. Nach einer ersten Behandlung am Unfallort wurden sie vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Beide Autos mussten abgeschleppt werden. An ihnen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Die völlig zugeschneite Landstraße war nach dem Crash für rund anderthalb Stunden halbseitig gesperrt.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: