Mercedes fängt in Deutschlands längstem Autobahntunnel Feuer: A71 gesperrt

Zella-Mehlis - Deutschlands längster Autobahntunnel ist am heutigen Sonntag zeitweise gesperrt gewesen. Grund dafür war ein brennender Mercedes samt Anhänger gewesen.

Die Feuerwehr konnte den Mercedes nicht mehr retten. Das Auto brannte im Rennsteigtunnel komplett aus.
Die Feuerwehr konnte den Mercedes nicht mehr retten. Das Auto brannte im Rennsteigtunnel komplett aus.  © NEWS5 / Ittig

Laut Angaben der Polizei hatte das Auto gegen 10.30 Uhr im Rennsteigtunnel in Richtung Schweinfurt Feuer gefangen. "Der Fahrer hat geistesgegenwärtig reagiert und in der Pannenbucht angehalten", erklärte Daniel Wiegmann von der Feuerwehr Suhl.

Daraufhin sprang die Sicherheitstechnik sofort an und der Tunnel auf der A71 wurde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wurde für die Zeit der Sperrung ausgewiesen.

Die Feuerwehr rückte an und konnte die Flammen innerhalb von 20 Minuten unter Kontrolle bringen, so Wiegmann. Den Mercedes konnten die Einsatzkräfte aber nicht mehr retten. Das Fahrzeug brannte komplett aus.

15-Jährige streift bei Spritztour durch Erfurt zwei Autos und flüchtet
Thüringen Unfall 15-Jährige streift bei Spritztour durch Erfurt zwei Autos und flüchtet

Der Fahrer erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Weitere Personen befanden sich nicht im Auto.

Vermutlich soll ein technischer Defekt für den Ausbruch des Feuers verantwortlich gewesen, so die ersten Erkenntnisse von vor Ort. Die genauen Ermittlungen dauern gegenwärtig aber noch an.

Nach rund zwei Stunden konnte der Tunnel in Richtung Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) wieder geöffnet werden. Am frühen Nachmittag gab die Polizei dann auch den Verkehr in Richtung Schweinfurt wieder frei.

Der Rennsteigtunnel hat eine Länge von 7916 Metern und ist damit Deutschlands längster Straßentunnel.

Titelfoto: NEWS5 / Ittig

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: