Wachmann in Bankfiliale mit Messer bedroht: Täter betrunken und unter Drogen

Nordhausen - In einer Bankfiliale in Nordhausen ist am Dienstagabend ein Wachmann mit einem Messer bedroht worden.

Knapp zwei Stunden nach der Tat konnte die Polizei den Täter (26) schnappen. (Symbolfoto)
Knapp zwei Stunden nach der Tat konnte die Polizei den Täter (26) schnappen. (Symbolfoto)  © chris77ho/123RF

Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes war gerade dabei, die Verschlusssicherheit in der Bank zu überprüfen, als der Täter kurz nach 22 Uhr vor ihm auftauchte.

Wie die Polizei berichtete, drohte der 26-Jährige dem Wachmann, ihm mit einem Messer schwere Verletzungen zuzufügen.

Im Anschluss an die Drohung flüchtete der Täter in Richtung Innenstadt. Ein Großaufgebot der Polizei (sogar ein Hubschrauber war im Einsatz) konnte den Mann gegen Mitternacht am Nordhäuser Bahnhof festnehmen.

Beißender Geruch in Pößneck: Labor hat "Substanz" untersucht, Kripo ermittelt!
Thüringen Beißender Geruch in Pößneck: Labor hat "Substanz" untersucht, Kripo ermittelt!

Bei der Festnahme stellte sich heraus, dass der 26-Jährige alkoholisiert war und unter Drogeneinfluss stand. Er wurde daraufhin zur Blutentnahme in das örtliche Krankenhaus gebracht.

Der Mann hat sich nun in mehreren Strafverfahren zu verantworten.

Titelfoto: chris77ho/123RF

Mehr zum Thema Thüringen: