Auf Sonne folgt Regen: Ungemütliches Wochenende mit Sturmböen und Gewittern kommt auf Sachsen zu

Leipzig - Ein goldener Herbsttag, wie er im Buche steht, läutet das Ende der Woche in Sachsen ein - doch damit ist schon am Samstag wieder Schluss: Es wird nass und windig!

Nichts Neues in Sachsen: Regentropfen kamen in diesem Monat schon viele vom Himmel.
Nichts Neues in Sachsen: Regentropfen kamen in diesem Monat schon viele vom Himmel.  © Sebastian Kahnert/dpa

Wer eine Portion Vitamin D nötig hat, kann am Freitag einen langen Spaziergang an der frischen Luft machen - der Freistaat darf sich auf einen sonnigen Tag freuen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Dazu gibt's laut Vorhersage 14 bis 17 Grad.

Party- und Kneipengänger aufgepasst: In der Nacht zu Samstag sollte schon die dicke Jacke angezogen werden, denn es wird richtig kalt. Die Temperaturen gehen den Experten nach auf 8 bis 5 Grad zurück.

Mit dem schönen Wetter ist es dann am Samstag vorbei. Den Meteorologen zufolge ziehen Wolken auf und bringen Regen mit. In Kombination mit erwarteten Windböen wird's dann richtig ungemütlich. Auf dem Fichtelberg müsse sogar mit Sturmböen bis 85 hm/h gerechnet werden. Die maximalen Temperaturen: zwischen 13 und 16 Grad.

Eiskaltes Wetter: Adventszeit beginnt mit Frost und Schnee!
Wetter Eiskaltes Wetter: Adventszeit beginnt mit Frost und Schnee!

Auf eine Nacht mit einzelnen Schauern folge mit bedecktem Himmel, vielen Wolken und Regen dann ein ebenso ungemütlicher Start in den Sonntag. Am Nachmittag und Abend zeige sich der Himmel zwar teilweise aufgelockert, teilweise aber auch stark bewölkt - mit Schauern und sogar Gewittern. Auch der Wind sause den Menschen wieder um die Ohren. Immerhin: Bis zu 18 warme Grad seien drin.

Bleibt also nur zu hoffen, dass sich die kommende Woche wieder etwas freundlicher zeigt - damit die Heizung noch ein wenig geschont werden kann.

Titelfoto: Montage: Sebastian Kahnert/dpa; wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter: