Wolken verdrängen die Sonne: Auf Sachsen kommen durchwachsene Tage zu

Leipzig - Nach einem strahlend schönen Wochenende müssen sich die Sachsen auf durchwachsene Tage einstellen.

In Sachsen wird es diese Woche zwar nass und wolkig, dafür aber relativ mild.
In Sachsen wird es diese Woche zwar nass und wolkig, dafür aber relativ mild.  © Montage Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa ; Screenshot wetteronline.de

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll der Dienstag zwar stellenweise sehr wolkig, aber niederschlagsfrei losgehen. Dabei klettert das Thermometer auf bis zu 10 Grad.

In der Nacht zieht sich der Himmel über Sachsen dann immer mehr zu, was Regen - und in Kamm- und Gipfellagen sogar Schnee - zur Folge haben wird.

Dazu gesellen sich zum Start in den Mittwoch starke Sturmböen. Insbesondere auf dem Fichtelberg sei mit orkanartigen Böen zu rechnen, weshalb dort Vorsicht geboten ist.

Kalt wie nie: Hier wurden jetzt -53 Grad gemessen!
Wetter Kalt wie nie: Hier wurden jetzt -53 Grad gemessen!

Es bleibt bewölkt und stellenweise regnerisch, die Temperaturen steigen dennoch auf bis zu 11, im Bergland auf bis zu 8 Grad.

Der Donnerstag soll mit gelegentlichen Schauern, Schnee in den Kammlagen und dichter Bewölkung eher durchwachsen werden. Die Temperaturen werden trotzdem weiter steigen, sodass man sich auf bis zu 13 Grad freuen darf.

Dieser wechselhafte Trend soll sich auch am Freitag weiter fortsetzen. Bei gleichbleibenden Werten ist mit viel Regen und stellenweise Schnee zu rechnen.

Titelfoto: Montage Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa ; Screenshot wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter: