Abwarten und Tee trinken: Das Bayern-Wetter wird richtig unangenehm

München - Das Wetter bringt am Wochenende in Bayern starke Windböen und vereinzelt Schnee.

Windig und kalt wird es in Bayern in den nächsten Tagen.
Windig und kalt wird es in Bayern in den nächsten Tagen.  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Am Samstag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) zunächst Schneefall, der im Laufe des Tages immer weiter Richtung Tschechien zieht - es können an manchen Orten bis zu zehn Zentimeter Schnee zusammen kommen.

Am Nachmittag lockert es in den Alpen etwas auf, sonst bleibt der Himmel in großen Teilen des Landes grau.

In der Früh weht in manchen Gebieten, etwa in der Nähe des Bayerischen Waldes, den Alpen und dem Alpenvorland, stürmischer Wind. Böen können bis zu 80 Kilometer pro Stunde erreichen. Die Tageshöchstwerte liegen bei 0 bis 6 Grad.

Schneepflüge im Einsatz: Unwetter in Österreich sorgt für Rekordschaden in Millionenhöhe!
Wetter Schneepflüge im Einsatz: Unwetter in Österreich sorgt für Rekordschaden in Millionenhöhe!

In der Nacht zum Sonntag warnt der DWD vor Frost und glatten Straßen durch Schnee und gefrierende Nässe. Nördlich der Donau schneit es häufiger. Im Laufe des Sonntags lockert es von Süden her auf und die Sonne zeigt sich kurz.

Der Wind bleibt stark bis stürmisch. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen -1 und 5 Grad, am mildesten wird es im Chiemgau.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Wetter: