Der Juli endet ähnlich, wie er anfing: So wird das Wetter diese Woche in Sachsen

Leipzig - Neue Woche, neues Glück? Nach einem wechselhaften Wochenende mit hochsommerlichem Wetter am Samstag und teilweise starken Regenfällen am Sonntag müssen sich die Sachsen in der ersten Ferien- und gleichzeitig letzten Juliwoche erneut auf unbeständiges Wetter einstellen.

In der neuen Woche soll es zum Teil heiter und warm werden... (Symbolbild)
In der neuen Woche soll es zum Teil heiter und warm werden... (Symbolbild)  © Sebastian Kahnert/dpa

Der Montag beginnt im Freistaat teils locker, teils stark bewölkt, im Tagesverlauf steige die Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeit an, so der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Dank eines Tiefs über Westeuropa, das subtropische, feuchtwarme Luft nach Sachsen bringt, müsse vor allem zwischen Erzgebirge und Oberlausitz mit örtlich kräftigen Gewittern und teils heftigem Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde gerechnet werden.

Die Höchstwerte kratzen im Flachland an der 30-Grad-Marke, in den Bergen wird es aber auch bis zu 26 Grad warm werden.

Holt die Picknickdecken raus, der Sommer kommt nach Sachsen zurück!
Wetter Holt die Picknickdecken raus, der Sommer kommt nach Sachsen zurück!

In der Nacht zu Dienstag klingen Schauer und Gewitter voraussichtlich ab, mit 15 bis 18 Grad wird es ein wenig kühler als in den vergangenen Nächten.

Im Laufe des Tages setzen sich vermehrt Quellwolken durch, es kann vereinzelt Schauer geben, aber kaum Gewitter. Erneut steigen die Temperaturen auf 27 bis 29 Grad, im Bergland nur leicht darunter.

Sonne, Wolken, Schauer – es ist von allem etwas dabei

... aber es muss auch mit Schauern und Gewittern gerechnet werden.
... aber es muss auch mit Schauern und Gewittern gerechnet werden.  © Screenshot/wetteronline.de

Der in der Nacht von Westsachsen her aufziehende leichte Regen setzt sich in der Wochenmitte in Form von einzelnen teils gewittrigen Schauern fort, aber es bleibt mit Höchstwerten von bis zu 28 Grad warm.

Auch am Donnerstag erwarten die Meteorologen einen Mix aus Sonne und Wolken mit gelegentlichen Schauern. Bei Höchsttemperaturen zwischen 26 und 30 Grad wird es dennoch sommerlich.

Ob der Freistaat am kommenden Wochenende genauso wechselhaft in den August startet, bleibt abzuwarten. Die Hoffnung auf einen sonnigen letzten Monat vor dem meteorologischen Herbstanfang stirbt zuletzt.

Titelfoto: Bildmontage / Sebastian Kahnert/dpa / Screenshot/wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter: