Schneechaos im Harz: Straßen dicht, Autos bleiben im Schnee stecken

Elbingerode - Schneechaos am frühen Dienstagmorgen im Oberharz!

Autos blieben teilweise auf der Straße in den Schneeverwehungen stecken.
Autos blieben teilweise auf der Straße in den Schneeverwehungen stecken.  © Matthias Strauß

Auf der Bundesstraße 27 zwischen Elbingerode und Elend kam der Verkehr komplett zum Erliegen. Erst die eintreffenden Räumfahrzeuge sorgten dafür, dass die Straßen wieder frei waren.

Bis dahin herrschte pures Chaos. Autos standen quer und kamen mitten auf der Straße in den Schneeverwehungen zum Stehen.

Der anhaltende Schneefall sorgt auch am Vormittag weiterhin dafür, dass zahlreiche Straßen und Gehwege komplett verschneit waren.

Nach Informationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) rechnet man im Gebiet mit Neuschneemengen zwischen fünf und 15 Zentimetern.

Zudem wurde eine Unwetterwarnung wegen Sturmböen ausgegeben.


Ein Feuerwehrsprecher sagte, vereinzelt seien Bäume umgefallen, die nun geborgen würden. Auch im Landkreis Mansfeld-Südharz habe es vereinzelt leichte Unfälle wegen Glätte gegeben, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0