Kühl und windig: Wetter in Nordrhein-Westfalen weiterhin nicht frühlingshaft

Offenbach – Das schlechte Wetter in Nordrhein-Westfalen bleibt. Keine Spur von Frühling. Dazu ist es kühl und windig.

In NRW bleibt es vorerst kühl, windig und regnerisch. (Symbolbild)
In NRW bleibt es vorerst kühl, windig und regnerisch. (Symbolbild)  © 123RF/pinkomelet

Der Dienstagvormittag startet bei vielen Wolken vermehrt mit Schauern, wie der Deutsche Wetterdienst am Dienstagmorgen in Offenbach mitteilte.

Ab mittags kann es auch kurze Gewitter geben. Bei Höchsttemperaturen zwischen 13 und 16 Grad gibt es zwischendurch nur kurze sonnige Abschnitte. In den höheren Lagen ist mit Temperaturen um die 10 Grad zu rechnen.

Außerdem müssen sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen auf schwachen bis mäßigen, im Bergland stark böigen Südwestwind einstellen. Dieser schwächt zum Abend hin jedoch wieder ab.


In der Nacht zum Mittwoch ist nur noch vereinzelt mit Schauern zu rechnen und die Temperaturen sinken auf 5 bis 7 Grad.

Titelfoto: 123RF/pinkomelet

Mehr zum Thema Wetter: