Das Wetter in Sachsen: Erst wieder warm, dann geht's bergab

Leipzig - In Sachsen ist das Wetter zum Start in die Woche wechselhaft.

Trotz regnerischem Wetter lädt die Natur zu einem Herbstspaziergang ein. (Symbolbild)
Trotz regnerischem Wetter lädt die Natur zu einem Herbstspaziergang ein. (Symbolbild)  © Anne Fritzenwanker/123RF

"Heute ist es ungewöhnlich mild", sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montagmorgen. 

Demnach bringt eine Warmfront am Montag Temperaturen von bis zu 21 Grad mit sich. Aus Südwesten ist mit lebhaftem Wind und Böen zu rechnen, auf dem Fichtelberg können sogar Sturmböen auftreten. 

Tagsüber soll es zunächst ortsweise regnen, im Tagesverlauf zieht der Regen aber voraussichtlich nach Osten hin ab. Ab dem Nachmittag soll es weitgehend trocken und wechselhaft bewölkt bleiben.

Bis zu 44 Grad erwartet: Südost-Europa vor gewaltiger Hitzewelle
Wetter Bis zu 44 Grad erwartet: Südost-Europa vor gewaltiger Hitzewelle

In der Nacht zum Dienstag bringt eine Kaltfront dann wieder örtlich Regen und Temperaturen zwischen 8 und 14 Grad mit sich. 

Tagsüber ist in Mittelsachsen teilweise mit Regen zu rechnen, während es um Leipzig herum voraussichtlich trocken bleibt.

Am Montag ist es noch einmal ungewöhnlich mild in Sachsen.
Am Montag ist es noch einmal ungewöhnlich mild in Sachsen.  © Screenshot:wetter.com

Nachts kann es auf bis zu 3 Grad abkühlen.

Titelfoto: Screenshot:wetter.com/Anne Fritzenwanker/123RF

Mehr zum Thema Wetter: