Nach stürmischen Tagen: Neue Herbstwoche in Sachsen wird überwiegend mild

Leipzig - Nach der vergangenen stürmischen Woche hat sich die Wetterlage in Sachsen allmählich wieder beruhigt. Nun stehen dem Freistaat einige milde Herbsttage bevor.

Die neue Woche in Sachsen wird größtenteils mild und trocken.
Die neue Woche in Sachsen wird größtenteils mild und trocken.  © Montage Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa; Screenshot wetteronline.de

Der Montag startet mit viel Sonne, im Tagesverlauf kommt allerdings auch die ein oder andere Schleierwolke dazu. Trotzdem soll es laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) bei bis zu 15 Grad weitestgehend trocken bleiben.

Einzig in der Oberlausitz, in der Sächsischen Schweiz und im Osterzgebirge könnte es ungemütlich werden: Dort weht zeitweise stark böiger Wind von bis zu 70 km/h.

Am Dienstag soll es im Freistaat eher durchwachsen werden. Am Morgen ist der Himmel noch stark bewölkt, dann lockert es sich zwischendurch auf, bevor die Wolken zurückkehren und am Nachmittag einzelne Schauer mitbringen. Die Temperaturen pendeln sich bei schwachem Wind zwischen 11 und 14 Grad ein.

Tief "Daniel" erreicht Deutschland: So regnerisch wird die erste Dezemberwoche!
Wetter Tief "Daniel" erreicht Deutschland: So regnerisch wird die erste Dezemberwoche!

Ähnlich wechselhaft geht es am Mittwoch zunächst mit starker morgendlicher Bewölkung und dann allmählicher Auflockerung weiter. Dafür soll es in ganz Sachsen bei Werten zwischen 13 und 16 Grad trocken werden.

Am Donnerstag steigen die Temperaturen auf 17, im Bergland auf 14 Grad. Dabei soll den ganzen Tag über die Sonne scheinen, nach Wolken oder Regen sucht man hier vergebens.

Titelfoto: Montage Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa; Screenshot wetteronline.de

Mehr zum Thema Wetter: