NRW startet winterlich in die Woche: Graues Wetter mit leichtem Schneefall

Köln/NRW - Mit einer dicken Wolkendecke und leichten Niederschlägen ging in Nordrhein-Westfalen das erste Wochenende im neuen Jahr zu Ende.

In Nordrhein-Westfalen ging das erste Wochenende im neuen Jahr mit einer dicken Wolkendecke zu Ende. Auch der Monatg beginnt mit leichten Schauern.
In Nordrhein-Westfalen ging das erste Wochenende im neuen Jahr mit einer dicken Wolkendecke zu Ende. Auch der Monatg beginnt mit leichten Schauern.  © Federico Gambarini/dpa

Ein Tiefausläufer aus Südosten sorgte für Schnee in höheren Lagen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Essen mitteilte.

Im Hochsauerland gab es ein bis fünf Zentimeter Neuschnee, der erneut und trotz wiederholter Bitten der Stadt, fernzubleiben, zahlreiche Ausflügler nach Winterberg lockte.

Auch der Montag beginnt mit leichten Schauern. Im Bergland kann es gebietsweise schneien. "Aber erst ab etwa 400 Metern bleibt der Schnee auch liegen", sagte der Sprecher.

Im Tagesverlauf ziehen die Niederschläge ab. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen ein und drei Grad, in höheren Lagen zwischen null und minus fünf Grad.

Die Nacht zu Dienstag bleibt weiterhin bedeckt. Oberhalb von 200 Metern kann es zeitweise schneien.

Sonst bleibt es überwiegend niederschlagsfrei. Die Höchstwerte bewegen sich weiterhin zwischen ein und drei Grad.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0