Autos stecken in weißen Massen fest: Was ist hier los?

Bergamo - Weiße Straßen wie im Winter: Ein Unwetter mit heftigem Hagel hat die norditalienische Provinz Bergamo vor dem Sommerbeginn heimgesucht.

Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun.
Die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun.  © twitter.com/emergenzavvf

Die Retter rückten am Dienstagabend zu etwa 20 Einsätzen aus, teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. 

Bäume stürzten um, weiße Hagel- und Wassermassen schoben sich Straßen hinunter und Menschen auf der Straße gerieten in Schwierigkeiten.

Auf Bildern war zu sehen, wie Autos in überfluteten Unterführungen feststeckten.

Wetter "Sehr hohe Gefahr": Hitzewelle und Waldbrände in Sachsen und Sachsen-Anhalt erwartet

Besonders betroffen waren die Orte Alzano und Nembro, die in der Corona-Krise der absolute Hotspot in Italien waren.



Auch für die kommenden Tage sind heftige Unwetter in der Region und Schnee in den Alpen vorhergesagt.

Titelfoto: twitter.com/emergenzavvf

Mehr zum Thema Wetter: