Unwetter-Warnung: Orkanböen fegen mit bis zu 140 km/h über Sachsen-Anhalt!

Schierke/Leipzig - Am Dienstag zieht über Sachsen-Anhalt ein Sturmtief hinweg. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, beginnen die Sturmböen schon in den Morgenstunden. Auf dem Brocken werden bis in die Nacht hinein Sturm- und Orkanböen mit einer Geschwindigkeit von 120 bis 140 Kilometer pro Stunde erwartet.

Für den Brocken gibt es eine Unwetterwarnung: Am Dienstag werden Sturm- und Orkanböen erwartet.
Für den Brocken gibt es eine Unwetterwarnung: Am Dienstag werden Sturm- und Orkanböen erwartet.  © Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa

Auch in tieferen Lagen weht den ganzen Tag über starker Wind, vereinzelt können schwere Sturmböen bis zu 100 Kilometer pro Stunde auftreten.

Der Himmel bleibt bewölkt und bringt einzelne Schauer bei Höchstwerten zwischen 13 und 15 Grad.

Zum Abend lassen Wind und Schauer etwas nach. Die Nacht bleibe überwiegend trocken bei Tiefstwerten zwischen 7 und 5 Grad.

Im Harz können die Temperaturen auf bis zu 2 Grad sinken. Auf dem Brocken bleibt es stürmisch.

Der Mittwoch geht stürmisch und bewölkt weiter, so die Vorhersage des DWD. Die Schauer werden vereinzelt von Gewittern begleitet.

Blick auf Wernigerode: Im Harz soll es heute noch ungemütlich werden.
Blick auf Wernigerode: Im Harz soll es heute noch ungemütlich werden.  © Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa
Auch in tieferen Lagen weht den ganzen Tag über starker Wind.
Auch in tieferen Lagen weht den ganzen Tag über starker Wind.  © wetter.com

Die Temperaturen erreichen maximal 13 Grad.

UPDATE, 15.07 Uhr: Audi-Fahrerin durch umstürzenden Baum verletzt

Der heftige Sturm über Sachsen-Anhalt hat im Landkreis Stendal für erste Schäden sowie eine Verletzte gesorgt.

Auf der L15 zwischen Kläden und Garlipp ist der Audi einer 53-Jährigen von einem umstürzenden Baum getroffen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Fahrerin die Gefahr glücklicherweise rechtzeitig bemerkt und abgebremst, wodurch der Baum auf der Motorhaube einschlug.

Die 53-Jährige erlitt einen Schock. Rettungskräfte versorgten sie, während Kameraden der Feuerwehr die Unfallstelle von dem Baum befreiten. Eine Fachfirma musste hinzugezogen werden, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden.

UPDATE, 16.35 Uhr: Baum kracht auf fahrendes Autos in Magdeburg

Verletzt wurde durch den herabfallenden Baum glücklicherweise niemand.
Verletzt wurde durch den herabfallenden Baum glücklicherweise niemand.  © Thomas Schulz
Zwei Fahrzeuge wurden kurz vor einer Ampel vom Baum erfasst.
Zwei Fahrzeuge wurden kurz vor einer Ampel vom Baum erfasst.  © Thomas Schulz

Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr kippte während des Sturmtiefs ein Baum auf der Ebendorfer Chaussee um und traf in diesen Moment zwei fahrende Autos. Zum Glück wurde niemand verletzt. Bei den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, beide waren aber noch fahrbereit.

Der Baum zerstörte auch ein großes Wahlplakat. Die Feuerwehr beseitigte das Geäst.

Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0