Unwetterwarnung in Thüringen: Erfurt sperrt seine Friedhöfe!

Erfurt - Wegen einer Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes hat die Stadt Erfurt den Hauptfriedhof sowie die Ortsteilfriedhöfe geschlossen.

Thüringen muss sich auf Unwetter einstellen (Symbolbild).
Thüringen muss sich auf Unwetter einstellen (Symbolbild).  © 123rf.com/Olga Yastremska

"Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, aber die Sicherheit für unsere Besucher und Mitarbeiter geht vor", begründete Jens Kratzing, Abteilungsleiter im Garten- und Friedhofsamt der Stadt Erfurt, die Maßnahme am Mittwoch. Das Risiko, dass jemand zu Schaden komme, sei zu groß.

Auf einem Friedhof sei bereits ein Baum abgebrochen, heiß es. Die Bäume seien noch voll belaubt und durch die Trockenheit allgemein in einem schlechten Zustand. 

Es bestehe daher die Gefahr, dass Baumkronen oder Äste ausbrechen. Da die Sturmwarnungen bislang nur für den Mittwoch ausgesprochen worden sei, geht die Friedhofsverwaltung bislang davon aus, dass die Friedhöfe am Donnerstag wieder geöffnet werden.

Mit starkem Wind, Sturmböen und teils schauerartigem Regen fegt Sturmtief "Kirsten" quer über Deutschland hinweg. Für Thüringen ist starker Wind angekündigt, vereinzelt ist auch mit starken Sturmböen im Freistaat zu rechnen. 

Titelfoto: 123rf.com/Olga Yastremska

Mehr zum Thema Wetter: