Achtung, Waldbrandgefahr! Schönes Wetter birgt Risiken

Baden-Württemberg - Die Menschen im Südwesten können sich zum Wochenstart über viel Sonne und steigende Temperaturen freuen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wächst aber auch die Waldbrandgefahr.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes steigt durch den fehlenden Regen in den nächsten Tagen die Waldbrandgefahr in Baden-Württemberg. (Fotomontage)
Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes steigt durch den fehlenden Regen in den nächsten Tagen die Waldbrandgefahr in Baden-Württemberg. (Fotomontage)  © Montage: Jan Woitas/zb/dpa, DWD

Viele Menschen in Baden-Württemberg können bereits am Montag Sonne pur genießen, wie DWD-Meteorologe Thomas Schuster sagte. Nur etwa im südlichen Drittel des Landes sei der Himmel bis zum Nachmittag zunächst dicht bewölkt. 

Der Wind sei kräftig, mit Geschwindigkeiten von rund 60 Stundenkilometern. Stürmisch werde es im Bergland. Im Hochschwarzwald seien Windgeschwindigkeiten von 90 Stundenkilometern möglich. 

Die Temperaturen klettern am Montag laut DWD auf bis zu 15 Grad im Bergland und 21 Grad am Rhein. "Dann geht es peu à peu zwei Grad pro Tag hoch", sagte Schuster.

Für Dienstag rechnen die Meteorologen mit Höchstwerten zwischen 16 und 23 Grad und jeder Menge Sonnenschein. Dazu bleibe es ähnlich windig, erklärte Schuster.

Zum Mittwoch lasse der Wind nach, am Tag könne überall im Flachland die 20-Grad-Marke geknackt und am Rhein bis zu 24 Grad erreicht werden. Regen sei für die nächsten Tagen nicht in Sicht. 

Das lasse das Risiko steigen, dass es in Wäldern oder auf Feldern zu Feuern kommt.

Titelfoto: Montage: Jan Woitas/zb/dpa, DWD

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0