Weihnachts-Frost-Schock und Silvester-Frühling: Sachsen-Wetter spielt verrückt!

Dresden - Erst kommt der Kälte-Schock und dann gibt es frühlingshaft milde Temperaturen! Bei diesen Aussichten gefriert einem glatt das Blut in den Adern ...

Gaga-Wetter: Von +10 Grad am heutigen Freitag fällt die Temperatur auf -10 Grad in zwei Tagen. Fünf Tage später sollen dann +12 Grad in Sachsen sein.
Gaga-Wetter: Von +10 Grad am heutigen Freitag fällt die Temperatur auf -10 Grad in zwei Tagen. Fünf Tage später sollen dann +12 Grad in Sachsen sein.  © Screenshot/WetterOnline

Herrschen am heutigen Heiligabend in Dresden etwa noch 10 Grad, sollen schon in zwei Tagen die Temperaturen deutlich unter den Gefrierpunkt fallen: -10 Grad werden von den wetteronline-Experten angekündigt!

Anschließend soll sich das Blatt erneut wenden. Am Silvestertag werden 12 Grad (im Plus!) erwartet.

Wer in Sachsen zwischenzeitlich mit Schnee rechnet, wird bitter enttäuscht. Es soll weitgehend trocken bleiben - nur in Höhenlagen des Erzgebirges gebe es Hoffnung auf die weiße Pracht. Ansonsten sei den Wetterfröschen zufolge maximal mit Regenschauern zu rechnen. Außer Matschepampe bleibt dann nichts am Boden.

Bald Sommerhitze in Frankfurt und Hessen: Diese Wetter-Lage naht
Wetter Deutschland Bald Sommerhitze in Frankfurt und Hessen: Diese Wetter-Lage naht

Bessere Aussichten gibt's hingegen im Nordosten der Republik. In Mecklenburg-Vorpommern wird Schneefall erwartet. Über die Feiertage rechnen Meteorologen mit einer etwa zehn Zentimeter dicken Schneeschicht.

Die Temperaturen fallen zudem auf -7 bis -10 Grad!

Das Weihnachtswetter in Deutschland

Weihnachten bleibt der Schnee in weiten Teilen des Landes aus. In Sachsen liegen die Temperaturen sogar bei bis zu 10 Grad, ehe sie nachts abfallen und Regen mit sich bringen.
Weihnachten bleibt der Schnee in weiten Teilen des Landes aus. In Sachsen liegen die Temperaturen sogar bei bis zu 10 Grad, ehe sie nachts abfallen und Regen mit sich bringen.  © dpa/Lennart Preiss

Der Deutsche Wetterdienst (dwd) rechnet am Samstag in der Oberpfalz, im nördlichen Franken, bis nach Ostwestfalen und ins Sauerland mit einzelnen Schneefällen und gefrierendem Regen.

Nördlich dieses Streifens gebe es Sonnenschein, südlich bleibe es eher bewölkt. Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt.

Am Sonntag bleibt's weithin bedeckt und trocken. Regnen könne es jedoch zeitweise im Südwesten und Westen des Landes bei 1 bis 9 Grad. In Richtung Norden und Osten würde das Wetter zunehmend freundlicher werden - erwartet werden tagsüber aber nur -5 bis 0 Grad.

Wetter in Hamburg: Temperaturen gehen auf und ab
Wetter Deutschland Wetter in Hamburg: Temperaturen gehen auf und ab

Danach wird der Wettertrend wechselhaft: Es gibt ein bisschen Regen, Sonne und Wolken im Mix. Die Temperaturen sollen größtenteils knapp über dem Gefrierpunkt liegen.

Kommt jetzt weißes Silvester oder startet der Frühling bereits?

Wettermäßig steht der Frühling zwar bevor - doch, ob auch die Blütenpracht sich schon zeigen wird, darf angezweifelt werden.
Wettermäßig steht der Frühling zwar bevor - doch, ob auch die Blütenpracht sich schon zeigen wird, darf angezweifelt werden.  © unsplash/Niklas Ohlrogge

Die Prognosen für Silvester sind zwar noch verhältnismäßig ungenau. Doch eins zeigt wetteronline schon jetzt an: Überall in Deutschland werden für einen Winter zu dicke Plusgrade - im Bereich von 8 bis 13 - vorhergesagt.

Die Hoffnung auf Schnee zum Jahreswechsel geht also flöten.

Titelfoto: Montage: dpa/Lennart Preiss, Screenshot/WetterOnline

Mehr zum Thema Wetter Deutschland: