Mann rastet aus und bedroht Nachbarn sowie Polizei: SEK-Einsatz!

Reichenbach - Aufregung am Donnerstagmorgen im unterfränkischen Reichenbach!

SEK-Beamte führen den 44-Jährigen ab.
SEK-Beamte führen den 44-Jährigen ab.  © Nicolas Armer/dpa

Nach ersten Informationen bedrohte ein Mann hier seine Nachbarn und auch hinzukommende Polizeibeamte.

Aktuell ist das Spezialeinsatzkommando vor Ort, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Die Hintergründe sowie Details zu dem Geschehen sind noch unklar. Die Polizei kann aus einsatztechnischen Gründen keine weiteren Informationen herausgeben.

Update 11.25 Uhr: Wie nun bekannt wurde, soll der Mann seine Nachbarn mit einer Eisenstange bedroht haben.

44-Jähriger festgenommen und in Psychiatrie eingeliefert

Update 11.55 Uhr: Wie die Polizei nun mitteilte, sorgte ein 44-Jähriger für den größeren Polizeieinsatz. Der psychisch Belastete hatte zuerst Nachbarn mit der Eisenstange bedroht und anschließend Polizisten angegriffen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Wohnhaus. Am späten Vormittag konnte der Mann schließlich in Gewahrsam genommen und in eine psychiatrische Klinik eingeliefert werden.

Gegen 5 Uhr soll der Mann auffällig geworden sein, als er mit der Eisenstange randalierte, gegen Wand und Haustür der Nachbarn schlug und herumbrüllte. Auch gegenüber der eintreffenden Streife zeigte er sich weiterhin aggressiv und bewarf diese von seinem Haus aus mit Gegenständen, stieß Drohungen aus und weigerte sich das Haus zu verlassen.

Neben der Eisenstange habe er im Haus Zugriff auf Messer und eine Axt gehabt, sagte ein Sprecher. "Das Verletzungsrisiko für die Beamten war zu hoch", betonte er. Deshalb sei ein Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert worden.

Um 10.45 Uhr konnte der Mann schließlich festgenommen werden. Der 44-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Gegen den polizeibekannten Mann wird nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Bedrohnung und Sachbeschädigung ermittelt.

Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt.
Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt.  © NEWS5/Höfig
SEK-Beamte in voller Montur auf dem Weg zum Einsatz.
SEK-Beamte in voller Montur auf dem Weg zum Einsatz.  © NEWS5/Höfig

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0