Unfall stoppt Dreharbeiten für RTL-Trödeltrupp

Ein Opelfahrer (24) war einem Ford an einer Kreuzung aufgefahren.
Ein Opelfahrer (24) war einem Ford an einer Kreuzung aufgefahren.

Von Eric Hofmann

Reichenbach - Retten kommt vor Ruhm: Eigentlich wollten die elf Männer der Ortsfeuerwehr Reichenbach pünktlich um neun Uhr zum Dreh der RTL2-Doku-Soap „Der Tödeltrupp“, doch dann krachte es auf der Staatsstraße 124.

„Wir haben in Reichenbach ein Haus, wo ziemlich viel Trödel drin liegt“, sagt Hendrik Böhnke (38) von der Ortsfeuerwehr. „Die Produktionsfirma hat uns gefragt, ob wir für den Dreh beim Ausräumen helfen können.“

Doch statt Trödel, gab‘s erstmal einen Einsatz: „Um 07:40 Uhr wurden wir wegen eines Unfalls mit einer Verletzten alarmiert“, so der Feuerwehrmann. Ein Opelfahrer (24) war einem Ford an einer Kreuzung aufgefahren, verletzte sich dabei. Schaden: 12.000 Euro.

„Wir mussten den Verletzten bergen, auslaufendes Öl binden und die Batterie abklemmen“, so Böhnke. „Dafür brauchten wir die elf Mann.“ Doch einen Kameraden konnte die Wehr entbehren. Der hatte am Drehort Bescheid gesagt, dass es ein bisschen später wird.

Die Klappe fiel dann anderthalb Stunden später.

Bei dem Unfall auf der Staatsstraße 124 gab es eine Verletzte.
Bei dem Unfall auf der Staatsstraße 124 gab es eine Verletzte.

Fotos: Danilo Dittrich


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0