Wilde Verfolgungsjagd! Mann flüchtet vor Polizei und rast in Streifenwagen

Reichenbach an der Fils - Filmreife Szenen spielten sich am Mittwochnachmittag in Reichenbach an der Fils (Kreis Esslingen) ab!

Der Fahrer des VW Passat flüchtete offenbar vor der Polizei, weil er keine gültige Fahrerlaubnis hatte.
Der Fahrer des VW Passat flüchtete offenbar vor der Polizei, weil er keine gültige Fahrerlaubnis hatte.  © SDMG/Kohls

Wie ein Sprecher der Polizei Reutlingen TAG24 am Telefon mitteilte, verfolgten Streifenwagen von Uhingen (Kreis Göppingen) an einen dunklen VW Passat, der vor den Beamten flüchtete.

Ersten Informationen des Sprechers türmte der Mann in dem Passat vor den Beamten, weil er keine Fahrerlaubnis hatte.

In Reichenbach an der Fils endete die wilde Verfolgungsjagd in der Karlstraße dann mit einem Unfall: Der Fluchtwagen raste frontal in einen Streifenwagen.

Skurriles Kennzeichen: Polizei wird bei diesem Auto sofort misstrauisch
Polizeimeldungen Skurriles Kennzeichen: Polizei wird bei diesem Auto sofort misstrauisch

Dabei wurde der Mann in dem VW verletzt - über die Schwere liegen noch keine Informationen vor.

Eine Polizistin, die in dem Streifenwagen saß, wurde durch die Kollision in ihrem Dienstwagen eingeklemmt und schwer verletzt.

Die Feuerwehr befreite sie und der sofort alarmierte Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus.

Fahrer verursachte auf Flucht mehrere Unfälle

Eine Polizistin wurde bei der Kollision in ihrem Dienstwagen eingeklemmt und schwer verletzt.
Eine Polizistin wurde bei der Kollision in ihrem Dienstwagen eingeklemmt und schwer verletzt.  © SDMG/Kohls

Update 18.45 Uhr: Wie die Polizei am Abend mitteilte, ergaben die bisherigen Ermittlungen, dass der 36-jährige VW-Fahrer in Uhingen einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte, vor welcher er sich aber drückte. Der Mann flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die B 297 nach Kirchheim, weiter über Wernau bis nach Reichenbach.

Dabei verursachte der Fahrer mehrere Verkehrsunfälle. An der Verfolgung des Tatverdächtigen war neben mehreren Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Inzwischen ist auch klar, dass der Beifahrer in dem verunfallten Streifenwagen weitgehend unverletzt blieb. Er wurde dennoch vorsorglich in einem Krankenhaus untersucht.

Frau zeigt Blitzer erst den Mittelfinger, dann startet sie kurioses Schauspiel
Polizeimeldungen Frau zeigt Blitzer erst den Mittelfinger, dann startet sie kurioses Schauspiel

Der Tatverdächtige, der ebenfalls ins Krankenhaus gebracht wurde und nach aktuellem Erkenntnisstand keine Fahrerlaubnis besitzt, wurde an der Unfallstelle vorläufig festgenommen. Der Gesamtschaden dürfte sich ersten Schätzungen zufolge auf zirka 70.000 Euro belaufen.

Die Unfallaufnahme und die Sperrung der Karlstraße dauern aktuell noch an. Zeugen, die durch die Fahrweise des Passat gefährdet oder geschädigt wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-420 bei der Verkehrspolizei Esslingen zu melden.

Titelfoto: SDMG/Kohls

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: