Hund holt sich ein Leckerli aus Küche, dann steht die Wohnung in Flammen

Reichenbach/V. - Ist ein Hund schuld an einem verheerenden Wohnungsbrand in Reichenbach? In der Stockmannstraße stand am Montag plötzlich eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Flammen.

Für den Feuerwehreinsatz musste die Stockmannstraße gesperrt werden.
Für den Feuerwehreinsatz musste die Stockmannstraße gesperrt werden.  © Facebook/DRK Rettungsdienst Göltzschtal

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, hatte ein Brandschutzermittler nach dem Wohnungsbrand seine Arbeit aufgenommen und war zu einem überraschenden Ergebnis gekommen: Der Hund der 36-jährigen Mieterin soll das Feuer ausgelöst haben.

"Während Frauchens Abwesenheit hatte sich die italienische Dogge offenbar am Küchenherd hochgezogen, um an ein Leckerli zu gelangen, das auf einem Holzbrett abgelegt war. Dabei wurde eine Herdplatte aktiviert. Das Holzbrett fing Feuer und die Flammen griffen auf einen Küchenschrank über", so ein Polizeisprecher.

Bei dem Brand entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Drei Bewohner des Mehrfamilienhauses, darunter ein Kleinkind, wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung behandelt. Die Dogge kam mit dem Schrecken davon.

Titelfoto: Facebook/DRK Rettungsdienst Göltzschtal

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0