Großbrand in Recycling-Firma hält Feuerwehr in Atem

Reichenbach - Der Großbrand in einer Recycling-Firma in Reichenbach (TAG24 berichtete) hält die Feuerwehr noch immer in Atem.

Die dunkle Rauchsäule, die über dem Brandort aufstieg, war weithin sichtbar.
Die dunkle Rauchsäule, die über dem Brandort aufstieg, war weithin sichtbar.  © Igor Pastierovic

Das Feuer war am Montagmittag in der Firma ausgebrochen. Eine etwa 80 mal 100 Meter große Lagerhalle geriet dabei laut Polizei in Brand. Sieben Mitarbeiter kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Der Brand konnte am Nachmittag unter Kontrolle gebracht werden, die Restlöscharbeiten dauerten aber die ganze Nacht an und sind auch noch nicht ganz beendet. Auch ein Abrissbagger war im Einsatz.

Dabei kam es immer wieder zu Aufflammungen, wie der Medienservice Vogtland berichtet.

Insgesamt waren 85 Feuerwehrleute von den umliegenden Wehren im Einsatz.

Update 14:05 Uhr:

Die Ursache für das Feuer ist weiter unklar. Brandermittler könnten ihre Arbeit erst aufnehmen, wenn die Örtlichkeit es zulasse, hieß es. Mitarbeiter der Firma hätten damit begonnen, das Brandgut mittels Radlader aus der Halle zu räumen. Die Glutnester würden durch die Feuerwehr abgelöscht. Die Rauchentwicklung sei nur noch gering.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0