Wer auf diesem Klo saß, hatte ein ganz besonderes Reise-Erlebnis

Berlin - Vergangene Woche erregte ein Reisebus die Aufmerksamkeit der Autobahnpolizei. Bei der Kontrolle entdeckte sie diverse Mängel - unter anderem einen großen Riss auf der Toilette. Nun liegt die gesamte Schadensliste des TÜV vor. Diese ist viel krasser als bisher angenommen.

Der Reisebus wurde auf der A115 gestoppt. (Symbolbild)
Der Reisebus wurde auf der A115 gestoppt. (Symbolbild)  © Matthias Hiekel/dpa-Zentralbild/dpa

Demnach wurden ganze 56 Mängel festgestellt. Das Gutachten habe erhebliche Mängel unter anderem bei Lenkrad, Bremsscheiben, Leuchten, Abgasanlage und Sicherheitsgurten ergeben. Ein Reifen und eine Querverstrebung im Motorraum wurden sogar als "verkehrsunsicher" eingestuft.

Aufgefallen war der zwölf Jahre alte Bus aus Bosnien am vergangenen Donnerstag auf der Autobahn 115. Er hatte einen durchlöcherten Boden in der Toilette. Laut Polizei war der Boden so stark durchgerostet, dass er hätte ganz durchbrechen können.

Vor Ort hatten Einsatzkräfte bereits 14 erste Mängel wie Öl- und Dieselverlust und defekte Sitze festgestellt.

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0