Nach Reisebus-Drama auf Autobahn: A71 bei Rentwertshausen wieder frei

Rentwertshausen - Nachdem ein Reisebus im Süden Thüringens auf der Autobahn 71 von der Fahrbahn abgekommen war, ist die Unfallstelle inzwischen geräumt.

Feuerwehrleute und Sanitäter an der Unfallstelle.
Feuerwehrleute und Sanitäter an der Unfallstelle.

Die Sperrung in Richtung Bayern sei am Montag gegen 0.40 Uhr aufgehoben worden, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei am Morgen.

Der Bus hatte am Sonntagnachmittag eine Leitplanke durchbrochen und war auf die Seite gekippt. Fünf der 22 Insassen wurden dabei schwer, 15 weitere leicht verletzt, so der Sprecher.

Einer der Verletzten musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Bei den Insassen handelte es sich zudem um eine Behindertenreisegruppe.

Warum der Bus in der Nähe der bayerischen Grenze bei Rentwertshausen nach rechts von der Straße abkam, war auch am Montagmorgen noch unklar. Bei der Unfallaufnahme waren Polizisten aus Thüringen und aus Bayern im Einsatz.

Der umgekippte Bus liegt auf der Seite. Rettungskräfte sind vor Ort.
Der umgekippte Bus liegt auf der Seite. Rettungskräfte sind vor Ort.

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0