16 Menschen bei Reizgasattacke in Bank verletzt

Der 49-jährige Lebensgefährte wurde vorläufig festgenommen. (Symbolbild).
Der 49-jährige Lebensgefährte wurde vorläufig festgenommen. (Symbolbild).  © DPA

Gotha - Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Gothaer Innenstadt endete am Dienstag mit mehreren verletzten Menschen.

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen Mittag zu einem Streit zwischen zwei bisher unbekannten Männern. Plötzlich besprühten sich beide vor einem Bankgebäude mit Reizgas.

Die Dämpfe des reizenden Mittels zogen in die Bankfiliale. Dabei wurden 16 Personen verletzt. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot, unter anderem mit zwei Notärzten, vor Ort.

Die beiden Männer flüchteten. Die Flüchtigen werden wie folgt beschrieben:

  • etwa 1,80 Meter groß
  • dunkel gekleidet
  • einer hat lange dunkle Haare zu einem Zopf gebunden
  • der andere soll blond Haare haben

Zeugen können sich unter 03621-781124 bei der Polizei in Gotha melden.

Update 15:50 Uhr: Wie die Polizei nun mitteilte, wurden 18 Menschen bei der Reizgasattacke verletzt. Vier mussten zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht werden.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0