Rekord-Niederlage: 43 Gegentore in 90 Minuten

43 Mal schlug der Ball im Tor ein (Symbolfoto).
43 Mal schlug der Ball im Tor ein (Symbolfoto).

Essen - Wie geht das denn? Kreisligist SV Vonderort II kassierte in einem einzigen Spiel 43 Gegentore. Und das nicht in einem Testkick gegen die Bayern oder Dortmund, sondern gegen den Ligakonkurrenten PSV Oberhausen. 

Damit fielen doppelt so viele Tore, wie Zuschauer da waren. Laut Kölner Express waren das 23. 

Für Vonderort begann das Spiel schon mit schlechten Vorzeichen. Weil zu wenig Spieler da waren, musste die Mannschaft mit Männern aus dem Altherrenteam und Jungs aus der Jugend aufgefüllt werden. Auf dem Feld standen Spieler zwischen 20 und 55 Jahren. Einer verlor dann während des Spiels auch noch die Lust und ging einfach nach Hause. 

Zur Halbzeit waren dann noch acht Spieler da. Die hielten sich aber wacker. In der 2. Spielhälfte gelang den Oberhausnern "nur" noch acht Tore. Allerdings verzichteten sie fairerweise auch auf drei Spieler und traten nur zu acht an. 

„Jeweils kurz nach dem Anstoß haben sie uns direkt den Ball abgenommen und dann gleich Richtung Tor gespielt und getroffen, das war schon enttäuschend. Am Ende ist eh alles zusammengebrochen", sagte Vonderorts Geschäfstführer Christian Schröder dem Express. 


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0