26 Autos rasen ineinander! Massenkarambolage auf A1

Ein mit Holzbrettern beladener Autoanhänger geriet aus zunächst ungeklärter Ursache an der Anschlussstelle Remscheid in Richtung Köln ins Schleudern.
Ein mit Holzbrettern beladener Autoanhänger geriet aus zunächst ungeklärter Ursache an der Anschlussstelle Remscheid in Richtung Köln ins Schleudern.

Remscheid - Bei einer Massenkarambolage auf der A1 sind am Sonntagabend sieben Menschen verletzt worden, mindestens zwei von ihnen schwer.

Ein mit Holzbrettern beladener Autoanhänger geriet aus zunächst ungeklärter Ursache an der Anschlussstelle Remscheid in Richtung Köln ins Schleudern und verlor einen großen Teil seiner Ladung, wie die Polizei mitteilte.

26 nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht mehr ausweichen und fuhren auf die Bretter beziehungsweise den Anhänger. Sieben Menschen wurden in aufeinanderprallenden Autos verletzt.

Die A1 zwischen Remscheid und Wermelskirchen musste laut Polizei für fünf Stunden gesperrt werden, der nachfolgende Verkehr wurde umgeleitet.

26 Autos krachten auf der A1 in Richtung Köln ineinander.
26 Autos krachten auf der A1 in Richtung Köln ineinander.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0