Mit Fernlicht geblendet, dann gerieten die Fahrer aneinander

Nachdem ein Autofahrer geblendet wurde, kam es zu einer Auseinandersetzung, die mit einer Gegenüberstellung endete. (Symbolbild)
Nachdem ein Autofahrer geblendet wurde, kam es zu einer Auseinandersetzung, die mit einer Gegenüberstellung endete. (Symbolbild)  © 123RF

Remse - Der Fahrer (40) eines VW Golf ist am Freitag in Remse (Landkreis Zwickau) von einem entgegenkommenden Audi (Fahrer: 30) geblendet worden. In der Folge gerieten die beiden Fahrer aneinander.

Der 40-Jährige war auf dem Meeraner Weg unterwegs, als er von dem Audi geblendet wurde. "Der Golf-Fahrer stellte den 30-jährigen Audi-Fahrer zur Rede. Hierbei kam es zu einer Handgreiflichkeit, welche jedoch ohne Verletzungen ausging", teilte die Polizei am Samstag mit.

Der Golf-Fahrer nahm bei dem Audi-Fahrer Alkoholgeruch war und meldete den Vorfall der Polizei. Als die Beamten den, mittlerweile geflüchteten 30-Jährigen aufsuchten, bestritt dieser jegliche Beteiligung. Es folgte eine Gegenüberstellung, bei der der Golf-Fahrer den Mann zweifelsfrei wiedererkannte.

Der Audi-Fahrer hatte etwas mehr als zwei Promille intus und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0