Berühmter Kempi-Künstler Turrek versteigert seinen lackierten Zaubertisch

Dresden - Auf diesem Tisch wird nicht gekleckert, sondern geklotzt! Und zwar für den guten Zweck - und das vom international gefragten Künstler René Turrek (41).

Künstler mit Biss: Er arbeitet für sein Leben gern kreativ.
Künstler mit Biss: Er arbeitet für sein Leben gern kreativ.  © Steffen Füssel

Er arbeitete schon für Rihanna und Michael Jordan - aber gestern bemalte er im Hotelfoyer des Kempinski einen Tisch.

Was auf dem Foto noch wie ein Eisberg aussieht, wird sich in ein großes Gesicht verwandeln.

Dieses wird jedoch erst sichtbar, wenn der anschließend aufgetragene schwarze Speziallack einer Temperatur ab 26 Grad ausgesetzt wird.

Der Tisch wirkt also auf den ersten Blick ganz normal. "Wird jedoch warmes Essen aufgetragen, scheint die Sonne auf die Tischplatte oder legt man die Hand darauf, erscheint das darunter verborgene Kunstwerk", erklärt Turrek.

7000 bis 8000 Euro ist der Tisch wert, der am Samstag auf der 4. Küchenparty im Restaurant "Kastenmeiers" zugunsten des Vereins Aufwind und der Albert-Schweitzer-Kinderdörfer versteigert wird.

René Turrek legt in der Mitte der Tischplatte das "Gesicht" mit Acrylfarben an.
René Turrek legt in der Mitte der Tischplatte das "Gesicht" mit Acrylfarben an.  © Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0