Schweres Bahnunglück: Zug prallt gegen Lkw, mehr als 20 Verletzte! 3.234
Horoskop heute: Tageshoroskop kostenlos für den 27.02.2020 Top
Coronavirus im Ticker: Epidemie erst Ende April unter Kontrolle? Top Update
Wer hier am Samstag einkauft, spart 25 Prozent auf alle Gartenmöbel! 2.309 Anzeige
Einfach Wau! Wegen seiner Frisur erhält dieser Hund massig Komplimente Neu
3.234

Schweres Bahnunglück: Zug prallt gegen Lkw, mehr als 20 Verletzte!

Bahnstrecke zwischen Hamburg und Flensburg nach Unfall gesperrt

Am Mittwochmorgen ist es bei Rendsburg zu einem schweren Unfall zwischen einem Regionalzug und einem Lkw gekommen. Mehr als 20 Personen sollen verletzt sein.

Rendsburg - Bei Rendsburg sind am Mittwochmorgen ein Zug und ein Lastwagen an einem Bahnübergang zusammengestoßen. Dabei wurden zahlreiche Menschen verletzt.

Die Einsatzkräfte stehen an der Unfallstelle, am Lkw sind die Spuren des Zusammenpralls deutlich zu sehen.
Die Einsatzkräfte stehen an der Unfallstelle, am Lkw sind die Spuren des Zusammenpralls deutlich zu sehen.

Genauere Angaben zum Unfallhergang und zur Zahl und Schwere der Verletzten konnte ein Sprecher der Bundespolizei auf TAG24-Nachfrage nicht machen.

Mittlerweile ist klar: Nach ersten Erkenntnissen der Polizei erlitt ein Mensch lebensgefährliche Verletzungen, neun wurden schwer und zehn leichter verletzt.

Bei dem Unfall in der Gemeinde Alt Duvenstedt sei eine Overleitung beschädigt worden, die zunächst geerdet werden müsse, sagte er. Durch die Wucht des Aufpralls entgleiste der Zug.

Der Regionalverkehr zwischen Hamburg und Flensburg steht derzeit still. Die Zuge aus Hamburg konnten ab 4.40 Uhr nur noch bis Rendsburg fahren. In die Gegenrichtung endeten die Züge in Owschlag.

Wie lange die Sperrung noch andauert, konnte ein Bahnsprecher auf Nachfrage nicht beantworten. Dies hänge von den Bergungsarbeiten ab.

Durch die Wucht des Aufpralls entgleiste der Zug, die Front ist stark beschädigt.
Durch die Wucht des Aufpralls entgleiste der Zug, die Front ist stark beschädigt.

Update, 8.18 Uhr

Die Bundespolizei geht nach ersten Untersuchungen von insgesamt elf Verletzten aus, darunter seien drei Schwerverletzte. Einer von ihnen wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Die Polizei in Kiel war zunächst von rund 20 Verletzten ausgegangen, einige wurden aber nur am Unfallort von Sanitätern untersucht und behandelt.

Der Zug war an einem Bahnübergang in der Gemeinde Alt Duvenstedt mit dem Lkw zusammengestoßen. Warum der Lastwagen auf den Gleisen stand, war zunächst völlig unklar. Der Lkw-Fahrer habe sich kurz vor dem Unfall mit einem Sprung aus seinem Fahrerhaus gerettet, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Der Zug sei teilweise entgleist.

Insbesondere der Regionalverkehr zwischen Hamburg und Flensburg war von dem Unfall betroffen. Die Züge aus Hamburg konnten nur noch bis Rendsburg fahren, wie eine Bahnsprecherin sagte. In die Gegenrichtung endeten die Züge in Owschlag. Zwischen Rendsburg und Flensburg wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Auch auf der Ost-West-Verbindung zwischen Husum und Kiel kam es zu Beeinträchtigungen. Nach Informationen der Bundespolizei wurde eine Oberleitung beschädigt, die zunächst geerdet werden musste. Womöglich könnten sich die Verkehrsprobleme den ganzen Tag hinziehen, die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig.

Mehr als hundert Einsatzkräften waren am Morgen am Ort.

Update, 9.35 Uhr

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, soll die Strecke noch bis Donnerstagabend gesperrt sein. Grund sind hierfür die Bergungsarbeiten und Ermittlungen zum Unfallhergang.

Züge aus Husum enden in Owschlag, Züge aus Kiel in Rendsburg. Zwischen den beiden Orten ist ein Ersatzverkehr eingerichtet.

Update, 13.05 Uhr

Nach dem Unfall an einem Bahnübergang in der Nähe von Rendsburg korrigierte die Bundespolizei die Zahl derVerletzten. Nach ihren Angaben seien zwölf Personen, darunter zwei Schwerverletzte, in Krankenhäuser gebracht worden.

Die Polizei war zunächst von rund 20 Verletzten ausgegangen. Einige Reisende wurden nur am Unfallort von Sanitätern untersucht und behandelt. Mehr als 100 Einsatzkräfte waren am frühen Morgen an den Unfallort geeilt.

Der Regionalzug war laut Polizei um 4.36 Uhr an einem Bahnübergang in der Gemeinde Alt Duvenstedt mit dem Schwerlaster zusammengestoßen. Warum die fünfachsige Sattelzugmaschine mit Tieflader auf dem Übergang stehengeblieben war, blieb zunächst unklar.

Auf dem Tieflader stand eine 70 Tonnen schwere Arbeitsmaschine mit Kettenantrieb. Der Lastwagenfahrer habe sich kurz vor dem Unfall mit einem Sprung aus seinem Fahrerhaus gerettet, sagte der Sprecher der Bundespolizei. Der Zug war teilweise entgleist.

Der Lokführer konnte die Kollision trotz Schnellbremsung nicht verhindern. Das erste Drehgelenk der Lok sprang aus den Gleisen, schilderte die Polizei. Der übrige Zug blieb auf den Gleisen und kam nach etwa 200 Metern zum Stehen. Im Zug waren 22 Fahrgäste, der Lokführer und ein Zugbegleiter.

Infolge das Unfalls wurde der Bahnverkehr in der Region erheblich beeinträchtigt. Die Deutsche Bahn ging am Mittwoch davon aus, dass die Einschränkungen bis Sonntagabend andauern werden.

Auf der Strecke der Linie RE 7 (Flensburg-Hamburg) fahren von Flensburg nach Rendsburg sowie in der Gegenrichtung Busse. Auch auf der Linie RE74 (Husum-Kiel) müssen Reisende zwischen Owschlag und Rendsburg auf Busse umsteigen. Züge des Fernverkehrs werden ebenfalls teilweise durch Busse ersetzt oder über Eckernförde-Kiel umgeleitet.

Nach der Kollision in Alt Duvenstedt müssen rund 300 Meter Gleis erneuert, die Oberleitung instandgesetzt und die Technik des Bahnübergang ausgetauscht werden. Diese Arbeiten können laut Deutscher Bahn erst starten, wenn Zug und Sattelschlepper von der Strecke geräumt wurden. Diese Arbeiten waren am Mittwochmittag in vollem Gange, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte.

Fotos: DPA

Bis zu 52 Prozent Rabatt auf Technik! Deshalb solltet Ihr bis Samstag in diesen Markt! Anzeige
Coronavirus in NRW: Arzt aus Heinsberg infiziert! Neu
ADAC warnt vor Staugefahr: Diese Strecken sind besonders gefährdet Neu
The Australian Pink Floyd Show: So kommt Ihr kostenlos hin! 2.626 Anzeige
Chebli als "islamistische Sprechpuppe" und "Quotenmigrantin" beleidigt: Pöbler will Strafe nicht akzeptieren Neu
Frau protestiert gegen Baumfällarbeiten, das wird ihr zum Verhängnis Neu
Bis 29. Februar: Autoland Cottbus hat Bestseller-Modelle krass reduziert! 3.120 Anzeige
Adoptivmutter tötet Baby, als sie die Beherrschung verliert Neu
Schüsse vor Brauerei: Fünf Menschen sterben, mehrere Verletzte! Neu
Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 22.674 Anzeige
Flammen-Inferno: Schreinerei wird bei Brand völlig zerstört Neu
Sexy und richtig schnell! Sophia Flörsch macht nächsten Schritt Richtung Formel 1 Neu
"Fack Ju Göhte": Ein Fall für den Europäischen Gerichtshof Neu
Til Schweiger postet Foto von seiner Freundin, doch Fans sind irritiert Neu
Tödlicher Unfall auf Firmengelände: Frau wird von Lastwagen überrollt Neu
"Eurovision Song Contest": Wer singt unser Lied für Rotterdam? Neu
Eklig! Warum drückt sich Sonya Kraus einen alten Kaugummi ins Gesicht? Neu
"Let's Dance": So gut verstehen sich Steffi Jones und Robert Beitsch Neu
Berlinale 2020: Diese Oscar-Preisträgerin wird für ihr Lebenswerk ausgezeichnet Neu
Jerome Boateng verspottet Chelsea, da schaltet sich Didier Drogba ein Neu
Dieser Kunstgenuss macht sprachlos! Gemäldegalerie Alte Meister erstrahlt in neuem Glanz Neu
Pop-Stern Sophia Venus jetzt mit prominenter Verstärkung Neu
Eigenes Baby umgebracht? Junge Mutter (19) verhaftet! Neu
Mutter stillt ihr Baby, das ist danach ganz braun im Gesicht Neu
Lehrerin verführt ihren Schüler daheim und im Park: In den Knast muss sie dennoch nicht Neu
Betrunkener Easyjet-Passagier bedroht Crew und isst sein Handy Neu
Bachelor-Schock: Das gab es im Finale noch nie Neu
Rothaarige Instagram-Tänzerin verdeckt ihre femininen Zonen mit Obst und Gemüse Neu
Über 60 Tierheim-Hunde finden dank genialer Idee ein neues Zuhause Neu
Coronavirus-Infektion bei Soldat aus Köln festgestellt 7.296 Update
Absturz! Lastwagen kracht im Schwarzwald Böschung hinunter 3.222
Achtung gefährlich! Muffin-Förmchen mit Frozen- und Einhorn-Logo wurden zurückgerufen 1.415
Salmonellen-Verdacht: Weinbrandbohnen zurückgerufen! 1.112
Regionalzug wegen Coronavirus-Verdacht gestoppt 9.623
Coronavirus, Quarantäne und eingeschränkte Rechte: Was darf der Staat? 6.692
Achtung Reisende! Behörde warnt vor dieser Airline 8.945
Schlechtes Versteck! Tonnenweise Drogen auf Schiff entdeckt 2.580
Tödlicher Unfall auf Baustelle: Mann von Kipp-Laster überrollt 6.006
Wird jetzt die Schokolade knapp? 3.151
SS-Wachmann Bruno D. will von Auschwitz nichts gewusst haben 2.174
Meine Meinung: Klinsmann entlarvt sich selbst, Hertha ist ihm scheißegal! 2.325
Coronavirus-Verdacht in Lüneburg: Erster Fall im Norden? 7.541 Update
Schock für den FC Bayern! Robert Lewandowski fällt wochenlang aus 14.011
XXL-Raffinerie steht nach Explosion in Flammen, Video zeigt Feuer-Hölle 4.159
Trainer-Hammer in Darmstadt: Grammozis legt Amt zum Saisonende nieder 1.448
Schmerzlicher Verlust: Greta Thunberg trauert um ihren Opa 1.733
Drama auf Fabrikgelände: 19-Jährige stürzt in den Tod, zwei Freundinnen müssen alles mit ansehen 5.836
SPD und Grüne treffen sich nach Bürgerschaftswahl für erste Gespräche 112
Zwei weitere Coronavirus-Infektionen in Baden-Württemberg 3.441
Schwerer Schicksalsschlag für Influencerin: Sohn Milo (†2) stirbt an Leukämie 9.312