Schrecklich! Säugling liegt neben toter Mutter im Hotelzimmer

Rendsburg - Eine Frau soll von ihrem Begleiter in einem Rendsburger Hotel getötet worden sein.

Kriminaltechniker bereiten sich auf die Untersuchung eines Tatorts vor. (Symbolbild)
Kriminaltechniker bereiten sich auf die Untersuchung eines Tatorts vor. (Symbolbild)  © Bernd von Jutrczenka/dpa

Die Staatsanwaltschaft Kiel gehe von einem "vorsätzlichen Tötungsdelikt" aus, teilte Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Donnerstag mit.

Derzeit befinde sich der 24 Jahre alte Begleiter der 28-jährigen Frau in Polizeigewahrsam. Er sei "dringend tatverdächtig" und sollte noch im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Mann kommt laut Staatsanwaltschaft nicht aus Schleswig-Holstein. Neben der toten Frau sei am Donnerstag ein Säugling unversehrt gefunden worden. Es handle sich um das Kind der Frau, sagte Bieler.

Bei dem Opfer handelt es sich laut Bieler um eine Deutsche aus Schleswig-Holstein. Über die Nationalität des mutmaßlichen Täters machte die Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben.

Der Begleiter habe die Frau offensichtlich gekannt, sei aber nicht ihr Ehemann gewesen.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Mann die Frau ohne eine Waffe getötet und sich dabei selbst verletzt haben. Die Todesursache stehe noch nicht fest, sagte Bieler.

Der Leichnam werde in der Rechtsmedizin untersucht.

Der Begleiter der Frau wurde festgenommen. (Symbolbild)
Der Begleiter der Frau wurde festgenommen. (Symbolbild)  © Rene Priebe/dpa

Update, 15.44 Uhr

Gegen den 24-Jährigen, der zunächst in Polizeigewahrsam war, wurde vom Amtsgericht Rendsburg am Donnerstag Haftbefehl wegen Totschlags erlassen, teilte die Staatsanwaltschaft Kiel mit.

Der Mann soll nach ersten Erkenntnissen die 28-Jährige erwürgt haben.

Der mutmaßliche Täter kommt in die Justizvollzugsanstalt Neumünster.

Titelfoto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0