Chemnitzer Bombendroher: Rentner wollte von Polizei eingesperrt werden

Chemnitz - Dieser Rentner hielt die Stadt in Atem: Willi B. (65) löste sechs Mal Bombenalarm in der Chemnitzer City aus! Montag stand er vor der Amtsrichterin - und diese ordnete eine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an. Der Mann, der die Taten gestand, ist alkoholsüchtig und ohne festen Wohnsitz.

Er rief immer bei der Polizei an: Von dieser Telefonsäule an der Zenti drohte Willi B. mit einer Bombe.
Er rief immer bei der Polizei an: Von dieser Telefonsäule an der Zenti drohte Willi B. mit einer Bombe.  © Haertelpress

Ende 2017 hatte Willi B. vom Handy aus eine Bombendrohung gegen die McDonald's-Filiale im Zentrum ausgestoßen. Die Polizei ließ die Zentralhaltestelle räumen.

Tags darauf wiederholte der Rentner seine Drohung. Die Polizei schnappte den Anrufer, ließ ihn nach der Vernehmung aber wieder laufen. Im Januar 2018 löste Willi B. zwei weitere Bombenalarme im Bereich der Zenti aus, im Juli rief er erneut an und am 1. August beim Weinfest noch einmal.

Vor Gericht hat Willi B. die Taten gestanden. Seine Anwältin Kerstin Börner nannte den Hintergrund: "Mein Mandant ist alkoholkrank und obdachlos. Er wollte von der Polizei eingesperrt werden, um ein Bett zum Schlafen zu haben."

Während der Anrufe war Willi B. stets betrunken - teils mit bis zu 2,72 Promille. Das Gericht erkannte eine verminderte Schuldfähigkeit an.

Bombendroher Willi B. (65) löste insgesamt sechs Mal Großalarm im Zentrum aus. Dafür stand er jetzt vor Gericht.
Bombendroher Willi B. (65) löste insgesamt sechs Mal Großalarm im Zentrum aus. Dafür stand er jetzt vor Gericht.  © Haertelpress

Wegen der vielen Taten und der hohen Schäden bei den betroffenen Unternehmen verurteilte das Amtsgericht Willi B. wegen Missbrauchs von Notrufen und Störung des öffentlichen Friedens zu drei Jahren Freiheitsentzug.

Zwei Jahre muss der Chemnitzer nun in einer geschlossenen Psychiatrie verbringen, um vom Alkohol wegzukommen. Sollte er das schaffen, kommt er danach auf Bewährung frei.

Ob Willi B. Schadensersatz für die Folgen seiner sechs Bombendrohungen zahlen muss, ist noch offen. Allein das Weinfest bezifferte die Ausfälle auf 30.000 Euro.

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0