Betrunkene Rentner randalieren in Luxus-Hotel

Ein 72-jähriger und seine 69 Jahre alte Gattin haben betrunken ein Luxus-Hotel aufgemischt.
Ein 72-jähriger und seine 69 Jahre alte Gattin haben betrunken ein Luxus-Hotel aufgemischt.

Kinloch - Ein Rentnerpaar hat in Schottland ein ganzes Hotel auf Trab gehalten. Der ältere Mann und seine Frau mischten betrunken und leicht beziehungsweise gar nicht bekleidet die Belegschaft auf.

Robert F. (72) soll gegen 1.45 Uhr splitterfasernackt durch die Hotellobby gerannt sein. In der Hand trug der 72-Jährige dabei eine Schere, eilte zur Rezeption.

Weil Angestellte vor ihm flüchteten, ließ er seine Wut an der Technik aus, soll The Scotsman.com zufolge Kabel am Hotelempfang zerschnitten und eine Scheibe des Restaurants zerschlagen haben. Als wäre dies nicht genug, soll er zudem Todesdrohungen gegen die Anwesenden ausgestoßen haben.

Seine 69-jährige Gattin, nur mit einem dünnen Nachthemd bekleidet, stieß in dieselbe Kerbe und drohte einer Hotel-Angestellten mit dem Tod, nachdem diese sich über den starken Alkoholkonsum des weiblichen Gasts beschwerte. "Ich werde eine Pistole holen und sie erschießen", sollen ihre Worte gelautet haben.

Die restlichen Hotelgäste und Mitarbeiter ergriff deshalb die Furcht und sie flüchteten circa drei Kilometer in den nächstgelegenen Nachbarort.

Und das betrunkene Pärchen? Die älteren Herrschaften versuchten, mit einem Auto zu flüchteten und wurden erst nach mehreren Stunden aufgegriffen. Aufgrund beiderseitiger Trunkenheit wurde dem Mann der Führerschein entzogen. Zudem müssen die Senioren eine Strafe von umgerechnet gut 4500 Euro für ihr bedrohliches Tohuwabohu im Hotel zahlen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0