Rentner soll Stief-Enkeltochter (7) über Jahre hinweg missbraucht haben

Gera - Vor dem Landgericht in Gera muss sich ab Donnerstag ein Mann verantworten, der sich immer wieder an der kleinen Enkelin seiner Lebensgefährtin vergangen haben soll.

Immer wieder soll sich der Mann an dem Kind vergangen haben. (Symbolbild)
Immer wieder soll sich der Mann an dem Kind vergangen haben. (Symbolbild)  © 123RF/ Tatiana Kostareva

Der 73-Jährige soll sich laut Anklage zwischen 2007 und 2011 mindestens zehn Mal an dem damals erst sieben Jahre alten Kind vergangen haben.

Zu den Taten gekommen sein soll es immer dann, wenn die Enkelin ihre Oma in den Ferien besucht hat. In der Wohnung der Frau und im Wald, soll der Angeklagte das Kind dann missbraucht haben.

Geschehen seien die Taten im Saale-Holzland-Kreis, so die Anklage. Aufgeflogen war der Mann, nachdem die Familie des Opfers von anderen Anschuldigungen gegen den Rentner erfahren hatte.

Vor dem Landgericht in Gera wird der Fall verhandelt.
Vor dem Landgericht in Gera wird der Fall verhandelt.  © DPA

Titelfoto: 123RF/ Tatiana Kostareva

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0