Rentner zu arm für einen Balkon!

Balkon ohne Tür: Klaus Leichsenring (61) kann nicht nach draußen.
Balkon ohne Tür: Klaus Leichsenring (61) kann nicht nach draußen.

Von Bernd Rippert

Bad Schlema - Ratlos schaut Klaus Leichsenring (61) in der Rathausstraße seinen Balkon an. Zu gern würde er dort die letzten Sonnenstrahlen genießen. Doch das geht nicht, denn: Der Mieter hat keine Balkontür. Und bekommt auch keine, weil er die höhere Miete nicht bezahlen könnte.

Ein Schildbürgerstreich im Erzgebirge. Die Gebäude- und Wohnungsverwaltung bot den Mietern der Eingänge 19 bis 25 Balkone am kahlen Haus an. Keiner widersprach. Darum rückten die Bauarbeiter an und ließen mit einem Kran 24 Balkone montieren.

Alle Mieter freuen sich. Bis auf Klaus Leichsenring. Denn der Hartz-IV-Empfänger hat nicht das Geld, um 30 Euro Extramiete aufzubringen. „Meine Wohnung ist eh zu groß und wird von der Jobagentur nicht komplett bezahlt. Ich bringe meinen Mietanteil mit 1-Euro-Jobs auf.“

Der Balkon ist leer und bleibt leer (o. li.): Der Mieter kann sich die Nutzung nicht leisten.
Der Balkon ist leer und bleibt leer (o. li.): Der Mieter kann sich die Nutzung nicht leisten.

Weil der Mieter einen Umzug in eine Wohnung ohne Balkon ablehnte, baute ihm der Vermieter keine Balkontür ein. Sehnsuchtsvoll kann Klaus Leichsenring deshalb nur am Fenster auf seinen jungfräulichen Balkon schauen.
Er wird ihn nie betreten. Und der knallrote Blumenkasten wird nie eine Pflanze tragen.

„Um durch das Fenster zu steigen, bin ich nicht gelenkig genug. Darum finde ich mich mit der Situation ab“, sagt der Mieter. Und schaut traurig drein.

Foto: Georg Ulrich Dostmann, Niko Mutschmann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0