Bellotto: Mediterrane Spezialitäten im Italienischen Dörfchen

Im Bellotto.
Im Bellotto.

Von Katrin Fiedler

Dresden - Wenn ein Gemäuer älter als 100 Jahre ist, atmet es Geschichte und ist für eine Stadt ein wunderbares Zeitzeugnis. So gesehen, können die Dresdner mit ihrem Italienischen Dörfchen an der Brühlschen Terrasse regelrecht protzen.

Es ist nicht nur ein architektonischer Hingucker inmitten des Zentrums, sondern ein kulinarisches Domizil. Das Restaurant Bellotto ist der Italiener im Italienischen Dörfchen. Der Name ist ein feiner Hinweis auf jenen Maler, der Dresdens legendäre Silhouette auf die Leinwand brachte: Bernardo Bellotto, genannt Canaletto.

Das Bellotto wäre kein Italiener, gäbe es nicht auch Speisen aus dem Land, das der Welt die Pizza schenkte. Die steht im Bellotto zwar ausgerechnet nicht auf der Karte.

Drinnen & draußen - Elbfeeling.
Drinnen & draußen - Elbfeeling.

Weil es aber ein gediegenes Restaurant ist, werden nach klassischen Antipasti wie Tintenfisch mit Zitrusfrüchten mariniert zu Artischocken und Rucola etwa Spaghetti Carbonara gereicht.

Ob Kalbsleber mit Salbei, Aprikosen und Polenta oder Dorade mit Rosmarinkartoffeln, das Herz des Teams um Küchenchef Carsten Peukert (45) schlägt ganz und gar für Italien.

Adresse: Ristorante Bellotto im Italienischen Dörfchen, Theaterplatz 3, 01067 Dresden, Tel. 0351/49 81 60. Geöffnet: täglich ab 12 Uhr.

Gebratener Rehrücken mit Steinpilzgnocchi

Rezeptidee.
Rezeptidee.

Zutaten für den Rehrücken: 600 g Rehrücken, Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren, 1 Prise Fenchelsamen, 1 EL Haselnussöl, Butter, 1 TL Rosmarinnadeln, 2 Zweige Thymian.

Zubereitung: Den Rehrücken mit einer Mischung aus den Gewürzen einreiben und in Haselnussöl auf allen Seiten anbraten. Rehrücken im vorgeheizten Backofen auf einem Gitter bei 120 Grad etwa zehn Minuten (auf 57 Grad Kerntemperatur) garen und anschließend etwas ruhen lassen.

Zutaten für die Gnocchi: 100 g Steinpilze, 1 kg Kartoffeln (mehlig kochend), 250 g Mehl, 120 g Gries, 2 Eier, Butter, 1 TL Salz, Pfeffer. Zubereitung: Die Pilze waschen und fein schneiden. In Butter anschwitzen und nach dem Garen leicht salzen. Kartoffeln mit Schale bis zu 30 Minuten kochen. Heiß schälen und durch die Kartoffelpresse auf eine bemehlte Arbeitsfläche drücken. Mit Mehl, Gries, Ei, Pilzen, Salz und Pfefferzu einem Teig verkneten.

Den Teig portionsweise zu fingerdicken Rollen formen. In 3 cm lange Stücke schneiden und mit der Gabel leicht eindrücken.
Alle Gnocchi auf ein bemehltes Tuch legen und 45 min kühl stellen. Reichlich Salzwasser aufkochen, Gnocchi hineingeben, bis zu 5 min sieden lassen. Butter zerlassen und die Gnocchi nachgaren.

Zutaten Marsalasauce: 5 Champignons, 1 Zwiebel, 1 Apfel, 50 g Bauchspeck, 300 ml Marsala, 2 EL Creme fraiche, 250 ml Wildfond, Salz, Pfeffer. Alles zusammen anrichten - je nach Geschmack mit einer Marsalasauce. Guten Appetit!

Fotos: Carla Arnold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0