Crêperie: Französischer Genuss in Dresden

Hauchdünn und zart knusprig, das will gelernt sein.
Hauchdünn und zart knusprig, das will gelernt sein.

Von Katrin Fiedler

Dresden - Wir kennen sie sehr gut, diese süßen Teilchen. Oma gießt sie in die heiße Pfanne - mit viel Liebe. Die Franzosen tun es auch - ganz fein und raffiniert. Ihre hauchdünnen Crêpes haben in deutschen Küchen einen Siegeszug hinter sich. Aber auch ihre bretonischen Galettes sind einen Versuch wert.

Hauchdünn und zart knusprig, das will gelernt sein. Die Bretonen bringen’s von Kindheit an. Sie wissen: Es gibt nur einen Versuch - und der muss aus dem Handgelenk kommen. Nicht immer gelingt er. Deshalb bekommt in der Bretagne - so heißt es - immer der Hund die ersten Galettes. Nicht so bei Tilo Erler (56). Der Gastronom hat in seiner Crêperie den Bogen raus.

„Seit 2012 serviere ich frische Crêpes oder Galettes in verschiedensten Variationen“, sagt er. Seine Dekorationen reichen von herzhaft (Roquefort, gerösteter Bacon, Walnüsse) bis süß (selbst gemachtes Holunderblütengelee).

Crêperie La Galette, Rothenburger Straße 9.
Crêperie La Galette, Rothenburger Straße 9.

Es ist eine Einmann-Show in einem schmalen Lokal, wo die Gäste dem Wirt direkt auf die Finger und die heißen Platten schauen können.

„Ich arbeite mit regionalen Anbietern zusammen und biete saisonale, eigene Rezepte“, erklärt der Chef, der seine Mehlspeisen immer nach den Wünschen der Gäste zubereitet.

Adresse: Crêperie La Galette, Rothenburger Straße 9, 01099 Dresden, Tel. 0351/89 96 10 90. Geöffnet: Montag bis Donnerstag 12-19 Uhr, Freitag 12-20 Uhr, Sonnabend 12-20 Uhr. Sonntag 13-17 Uhr.

Fotos: Carla Arnold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0