Weinboutique: Sinnliche Verführung aus der Flasche

Zum Wohl...
Zum Wohl...

Dresden - Fangen wir von hinten an: Nach einer vorzüglichen und ausgedehnten Weinprobe muss es ein Konterbier geben! Jedenfalls schwört Weinhändler und Sommelier Hartmut Richter darauf.

Gehen wir noch weiter zurück: Erst war’s die Fotografie, dann die Gastronomie. Richter legte den Fotoapparat ab und begann zu kochen.

An der Königstraße in seinem beliebten spanischen Restaurant „La Posada“. Später schnitt er alte Zöpfe ab, ging auf Weltreise und süffelte sich etwa bei den Kiwis durch den schmackhaften Reigen an Sauvignon Blanc. „Dieser Wein ist für die Neuseeländer das, was für die Deutschen der Riesling ist“, sagt Richter. Womit wir ganz vorne wären.

Denn jetzt ist der Profi-Fotograf, -Koch und -Gastronom ein Profi-Weinhändler. Mitten in Dresden - mit seiner neu eröffneten R9-Weinboutique.

R9 + Die Weinboutique, Rampische Straße 9.
R9 + Die Weinboutique, Rampische Straße 9.

Klein, aber fein ist sein Laden und voller Verführungen. Natürlich gibt es neuseeländischen Sauvignon Blanc, aber auch 150 verschiedene Weine - vornehmlich aus Deutschland und Europa. Richters Herz jedoch schlägt für Champagner.

„19 verschiedene Sorten aus vier Häusern biete ich an - und es werden noch mehr!“, verspricht er. Weiß man mit der Perlage umzugehen, dann findet der edle Tanz nicht nur auf der Zunge statt, sondern bei großzügigen Schlucken im ganzen Rachen.

Dem schmeicheln noch ganz andere Genüsse. Denn die den Wein und Champagner begleitenden Speisen werden von den vortrefflichen Köchen des benachbarten Feinschmecker-Restaurants VEN zubereitet: frisch, saisonal und mindestens genauso kreativ wie die Gewächse, die Richter in seiner Weinboutique anbietet.

Tipp: In loser Folge lädt der Winemaker zu Verkostungen. Ganz sicher gibt’s am Ende auf Wunsch auch ein Konterbier!

Adresse: R9 + Die Weinboutique, Rampische Straße 9, 01067 Dresden, Te l. 0171/5 70 69 14. Geöffnet: Di. bis Fr., 11.30-19 Uhr; Sa., 11.30-17 Uhr.

Walnussrisotto mit glasierten Trauben und Garnele

Rezeptidee.
Rezeptidee.

Zutaten für 1 Person: 50 g Arborio Risotto, 1/4 Zwiebel oder 1 Schalotte, 1 EL Pflanzenöl, 0,1 l Weißburgunder, 0,25 l Gemüsefond, 1 Süßwassergarnele, 5 blaue Trauben (kernlos), Walnüsse nach Bedarf und Geschmack, 1 EL Parmesan (gerieben), Salz, Pfeffer, Butter, Puderzucker, Thymian, Parmesan.

Zubereitung: Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem mittleren Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel und den Risotto glasig andünsten. Anschließend mit dem Weißwein ablöschen und den Weißwein verkochen lassen. Nach und nach Gemüsefond hinzugeben, sodass der Reis immer leicht bedeckt ist.

Bei mittlerer Hitze ca. 10 bis 20 Minuten garen. Dabei immer wieder umrühren. In der Zwischenzeit die Walnüsse in einer kleinen Pfanne mit etwas Puderzucker rösten. In einem kleinen Töpfchen mit Fond und Butter die Trauben glasieren und mit Zucker und Salz abschmecken. Zum Schluss die Garnele in einer eingeölten Pfanne anbraten und später mit etwas Butter und Thymian aromatisieren.

Den fertigen Risotto noch mit etwas Parmesan, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Walnüsse hinzufügen und gut umrühren.

Den Risotto auf einem Teller anrichten, die glasierten Trauben auf den Risotto legen und die Garnele in die Mitte setzen. Zur Dekoration empfiehlt sich etwas Wildkräutersalat. Guten Appetit!

Fotos: Carla Arnold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0