Junger Mann kollabiert in Hildmanns veganem Bistro

Attila Hildmann hat in seinem Restaurant in Charlottenburg einen außergewöhnlichen Contest ausgerufen.
Attila Hildmann hat in seinem Restaurant in Charlottenburg einen außergewöhnlichen Contest ausgerufen.  © DPA

Berlin – Was war denn da los? Am Sonntag fuhr der Rettungswagen vor dem Charlottenburger Restaurant des Vegan-Starkochs und Buchautoren Attila Hildmann (36) vor.

Ein Kunde hatte sich am Hellfire Contest des Restaurants versucht und war kläglich gescheitert. Der junge Mann wollte den – nach Aussage Hildmanns – "schärfsten veganen Burger der Welt" essen. Der besteht aus Habanero, Scotch Bonnet Chili, Scorpion Chili. Die enthaltenen Chili-Extracte Doomsday (1 Mio Scoville) und vor allem Affliction (9 Mio) Scoville gehören zu den schärfsten, die es auf der Welt gibt.

Hildmanns Challenge: Wer den Höllen-Burger aufisst, braucht ihn nicht zu bezahlen und kriegt ein hauseigenes Softeis spendiert. Außerdem ist ihm ein Platz an der Wall of Fame sicher. Das haben in den vergangenen acht Wochen gerade mal vier Personen geschafft.

Und Attila Hildmann stellte klar: "Ich warne die Leute mehrmals und sage sie sollen erstmal den mittelscharfen probieren vor dem Hellfire Burger...oft zwecklos!"

So auch bei dem jungen Mann am Wochenende: Er probierte den Hellfire Burger und es haute ihn regelrecht um. Auf den Facebook-Fotos ist zu sehen, wie er auf dem Boden des Restaurants liegt, mit Handtüchern auf Stirn und Bauch. Er musste vom alarmierten Rettungsdienst vor Ort versorgt werden.

Wie immer polarisiert auch diese Aktion des veganen Kochs und Multiunternehmers. Auf Facebook hagelt es Kritik. Es sei nicht in Ordnung, jungen Menschen dieser Gefahr auszusetzen, zumal viele daran teilnehmen würden, die die Schärfe gar nicht einschätzen könnten. Einige fordern sogar, dass Hildmann der Rettungseinsatz in Rechnung gestellt werden solle, da er fahrlässig verursacht wurde.

Zumal es offenbar nicht der ersten Einsatz war. Eine Userin schreibt dazu: "Deine Aktionen finde ich meist super - ausser diesem peinlichen Schwachsinn. Zumal sogar mehrfach Sanitäter schon kommen mussten. Voll daneben."

Hildmann äußert sich dazu in seiner gewohnt undiplomatischen Art: "Ach und bei der schaerfsten currywurst aus massentierhaltungsschweinchen die in berlin an jeder zweiten ecke verkauft wird heult ihr kackbratzen nicht rum oder wie? lächerlich, kackt meine seite hier nicht voll mit eurer mimimi-kommentarscheiße jeder muss selbst wissen ob er sich austesten möchte mit meinem burger."