Asylbewerber geht mit Messer auf Bewohner in Unterkunft los

Während eines Streits hat ein Algerier ein Messer gezückt. (Symbolbild)
Während eines Streits hat ein Algerier ein Messer gezückt. (Symbolbild)  © 123RF

Reutlingen - Ein Mann soll in einer Flüchtlingsunterkunft mehrere Bewohner mit einem Messer angegriffen haben.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, verletzte der 27-jährige Algerier dabei einen 21 Jahre alten Mann aus Gambia an der Hand. Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei nun gegen den mutmaßlichen Angreifer, der mittlerweile in Untersuchungshaft sitzt.

Ersten Untersuchungen zufolge gab es am Samstag Streit in der Flüchtlingsunterkunft; der verdächtige Flüchtling hatte einen 31-jährigen Gambier des versuchten Diebstahls bezichtigt. Beide stritten, der 27-Jährige zückte schließlich ein Messer. Dabei verletzte er den 21-Jährigen, der dazwischen gegangen war.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0